News : 3DMark Vantage Weltrekord mit 47.002 Punkten

, 100 Kommentare

Aktuelle Entwicklungen auf dem Hardwaremarkt ließen schnell darauf schließen, dass in naher Zukunft alle bisherigen Weltrekorde für Benchmarks neu aufgestellt und damit in die Geschichtsbücher eingehen werden. So hat ein junges Team von Übertaktern namens Sampsa und Stummerwinter nun die Messlatte wieder etwas höher gelegt.

Mit ihrem Testsystem, bestehend aus einem Intel Core i7 975 Extreme Edition, vier Asus ATi Radeon HD 5870 im CrossFireX-Modus, sechs Gigabyte Corsair Dominator GTX2 Arbeitsspeicher und dem neuen ASUS Rampage III Extreme gelang es ihnen den alten Rekord zu schlagen. Gekühlt mit flüssigem Stickstoff brachten sie den Core i7 auf 5508,9 MHz (27 x 204 MHz @ 1,664V) und erreichten beim luftgekühlten Arbeitsspeicher 2040 MHz (7-8-7-21). Bei den Asus Grafikkarten handelt es sich um vier per Hand selektierte, die aus einer Gruppe bestehend aus insgesamt 18 Grafikkarten ausgewählt und ebenfalls mit einer Stickstoffkühlung versehen wurden. Die Taktfrequenzen der Grafikprozessoren beliefen sich dabei auf 1325 MHz, während der Speicher ganze 1300 MHz erreichte. Für den Rekordversuch wurde der Catalyst Treiber in der Version 9.12 eingesetzt. In dieser Konfiguration erreichten sie bislang ungeschlagene 47.002 Punkte im 3DMark Vantage.

3DMark Vantage Weltrekord mit 47.002 Punkten