News : Asus NX90 mit B&O-System und Dual-Touchpad

, 25 Kommentare

Die letzte physische Neuerung auf der Pressekonferenz von Asus war die NX-Serie in Form des Flaggschiffs NX90. Unter dem Motto „Breaking Silence“ hat Asus zusammen mit Bang & Olufsen eine Serie entworfen, die sich ganz klar auf den Sound im mobilen Bereich fokussiert.

Dafür verfügen die Notebooks über optisch sehr auffällig platzierte Boxen links und rechts vom Widescreen-Display, das mit einer Größe von 18,4 Zoll beim NX90 1.920 × 1.080 Bildpunkte auflöst. Zusätzlich wird Asus mit dem NX60 eine kleinere Version mit 16-Zoll-Display anbieten, welches 1.366 × 768 Pixel bietet. Zusätzlich zu den prominent platzierten Boxen, die zehn Mal größer als bei herkömmlichen Notebooks ausfallen, fällt sofort die polierte Aluminium-Oberfläche der NX-Serie auf, welche sich schon bei der kurzen Präsentation wie erwartet besonders anfällig für Fingerabdrücke zeigte. Als weitere Besonderheit verfügt das Notebook nicht über ein zentral unterhalb der Tastatur platziertes Touchpad, es besitzt stattdessen zwei Touchpads rechts und links der Tastatur. Diese sind gleichzeitig aktiv, so dass man wahlweise die rechte oder linke Hand zum Steuern des Mauszeigers nutzen kann. Nach kurzer Eingewöhnung soll man problemlos mit dieser Technik umgehen können, die zumindest beim Ausstellungsmodell noch keinen technischen Vorteil bot. Kombinierte Gesten über beide Touchpads hinweg waren nicht möglich. Das Zwei-Finger-Scrollen und -Zoomen war jedoch möglich.

CES 2010: Asus NX-Serie mit Bang & Olufsen Boxen

Von der Technik her basieren die NX-Notebooks ebenfalls auf den neuesten Vorstellungen. Dazu zählt der HM55-Chipsatz sowie die Arrandale-Prozessoren von Intel, aber auch ein Clarksfield mit vier realen Kernen kann Verwendung finden. Neben den starken Prozessoren wurde auch im Bereich des Arbeitsspeichers nicht gespart – bis zu 12 GByte DDR3 können verbaut werden. Das vorgeführte Modell verfügte, wie die Bilder zeigen, über einen Intel Core i7 820QM mit 1,73 GHz, 8 GByte RAM und eine GeForce GT 335M. Nach außen kann über USB3.0, HDMI, VGA, eSATA, LAN und die üblichen Sound-Aus-/Eingänge Verbindung aufgenommen werden. Darüber hinaus war das gezeigte Modell mit WiMAX und DVB-T ausgestattet. Ein Blu-ray-Laufwerk soll als Option verfügbar sein.

Mit 4,8 kg und Maßen von 525 x 280 x 43,8 mm ist das NX90 jedoch wahrlich nicht für den mobilen Einsatz konzipiert. Auch das NX60 kommt mit 6-Zellen-Akku noch auf vier Kilogramm. Als Preis für das NX90 wurden 2499,- US-Dollar genannt, wobei jedoch nicht klar ist, auf welches Modell sich dies bezieht. Gerade das NX60 soll jedoch auch günstiger zu haben sein.