News : Flexible Digitalkamera „Fleximus“ vorgestellt

, 39 Kommentare

Bereits im Jahre 2007 berichteten wir über ein neues Tastaturkonzept aus dem Hause Art.Lebedev, welches für etwas Leben auf dem Tastaturmarkt sorgte. So stattete der Hersteller jede Einzelne der 113 Tasten bei der Optimus Maximus mit einem OLED-Display aus, womit jede Taste ein Bild darstellen konnte.

Zum Weihnachtsfest und bisher nicht von uns beachtet folgte nun ein weiterer Streich des Designerstudios in Form einer flexiblen Kamera, die bislang undenkbare Blickwinkel beim Fotografieren ermöglichen soll. Das weiße Designerstück besitzt in den Body integriert ein drei Zoll großes Display welches sowohl Fotos als auch Videos darstellt. Werden mit der Kamera Fotos geknipst, kann sich der Anwender auf eine zwölf Megapixel auflösende Optik freuen.

Art Lebedev – Fleximus
Art Lebedev – Fleximus

Doch diese Kamera würde nicht aus dem Hause Art.Lebedev kommen, wenn nicht eine absolute Besonderheit vorhanden wäre: So ist die Linse nicht wie gewöhnlich zwangsläufig am Body befestigt (was durch einen Clip ebenfalls umzusetzen ist), sondern befindet sich am Ende eines flexiblen Kabelstrangs, der nach Belieben in alle möglichen Richtungen gebogen werden kann.

Über Preise und Verfügbarkeiten wurde bislang nichts bekannt – ebenfalls ein bekanntes Merkmal der Produkte des Herstellers. In Anbetracht der Tatsache, dass die bereits vorgestellte Tastatur allerdings rund 1.500 US-Dollar kostet, ist zu erwarten, dass die Kamera nicht gerade kostengünstig wird.

Art Lebedev – Fleximus
Art Lebedev – Fleximus
Art Lebedev – Fleximus
Art Lebedev – Fleximus