News : Intel Core i5 mit 7,11 GHz und neuem Rekord

, 50 Kommentare

Nachdem zum Jahreswechsel mit den 32-nm-Prozessoren von Intel bereits an der 7-GHz-Marke gekratzt wurde, hat man im asiatischen Overclocker-Kreis jetzt die Marke von 7,1 GHZ geknackt. Dabei war ein stabiler Benchmarkdurchlauf bei genau 7 GHz möglich, was erneut für einen neuen Rekord gesorgt hat.

Auch in diesem Test kam eine Spannung von mehr als 2 Volt zum Einsatz, welche bei einer Temperatur von -195 Grad den Prozessor auf einen Takt von 7,11 GHz beschleunigt. Dafür wurde der feste Multiplikator des Core i5-670 von 27 genutzt und der BCLK von 133 auf 263 angehoben.

Intel Core i5-670 bei 7,11 GHz
Intel Core i5-670 bei 7,11 GHz

Als erster neuer Prozessor konnte dieses Modell mit einem Takt von über 7 GHz durch den eigentlich nichts aussagenden Benchmark von SuperPi 1M geschickt werden. Dabei hat man mit 6,062 Sekunden fast die Marke von sechs Sekunden unterboten, was wohl das kommende ehrgeizige Ziel in diesen Kreisen sein dürfte.

SuperPi 1M in 6,062 Sekunden
SuperPi 1M in 6,062 Sekunden

Dass auch ein „normaler“ Mensch mit einem 32-nm-Prozessor relativ leicht übertakten kann, hat unser großer Test zu den neuen Prozessoren gezeigt. Dort waren mit nicht einmal dem Flaggschiff der Serie spielend 4,5 GHz mit Luftkühlung möglich, obwohl wir noch nicht einmal die Spannung und Temperaturen im Rahmen ihrer offiziellen Spezifikationen ausgereizt hatten.