News : Qualcomm-Prozessor auch für Google Chrome

, 21 Kommentare

Überraschend verkündete Qualcomms CEO, Paul Jacobs, kürzlich auf der CES in Las Vegas, dass der Anbieter von Mobilfunktechnologie und -diensten künftig auch Googles Betriebssystem Chrome auf seiner Liste der unterstützten Betriebssysteme stehen haben werde.

Möglicherweise liegt die Ursache dieses Schrittes für Qualcomm in den Ende Dezember aufgetauchten Spezifikationen eines ersten Notebooks, welches mit dem neuen Betriebssystem auf den Markt kommen wird. Dieses setzt bislang, gemäß erster Berichte, auf einen Prozessor aus dem Hause Acorn mit ARM-Architektur und ist somit dem erst jüngst in Googles Handy Nexus One verbauten „Snapdragon“ sehr ähnlich. Die Frage danach, ob es möglicherweise ein Notebook basierend auf Qualcomms Prozessor geben wird, blieb jedoch unbeantwortet. Des Weiteren wurde jedoch bekannt, dass das bisherige Spitzenprodukt aus dem Hause Qualcomm in nächster Zeit durch zwei leistungsstärkere Prozessoren abgelöst werden wird. Demnach erscheint im Laufe des Jahres neben einem Modell mit 1,3 GHz (8X50A) auch ein Dual-Core-Prozessor auf Snapdragon-Basis (8X72), der mit 1,5 GHz taktet.