News : Samsung stellt einen 64-GB-Chip auf 30-nm-Basis vor

, 47 Kommentare

Vor ein paar Tagen präsentierte Samsung einen neuen moviNAND-Chip, der über eine überdurchschnittliche Speicherdichte verfügt und somit auf einem einzigen Chip bis zu 64 Gigabyte Speicherkapazität zur Verfügung stellt.

Neben dem moviNAND-Modul mit 64 Gigabyte wurde zusätzlich eine ebenfalls im 30-nm-Fertigungsprozess hergestellte micro-SD-Karte vorgestellt, die bislang unerreichte 32 Gigabyte Speicher besitzt. Diese hohen Kapazitäten kommen zustande, indem mehrere 32-Gigabit-Module übereinander geschichtet werden. So besitzt die micro-SD-Karte acht Schichten übereinander und geht binnen des nächsten Monats in die Massenproduktion.

Samsungs 30-nm-Chip mit 64 GB
Samsungs 30-nm-Chip mit 64 GB

Dem gegenüber steht der Chip mit 64 Gigabyte, welcher sich bereits seit Dezember 2009 in der Produktion befindet und nun an die OEM-Hersteller verteilt wird. Zu beachten ist dabei, dass es sich nicht um gewöhnliche Flash-Module handelt, wie sie bereits aus USB-Sticks oder SSDs bekannt sind. Die sogenannten moviNAND-Chips haben im Gegensatz zu NAND-Chips einen eigenen Controller integriert, der bislang immer extern angeordnet war. Zusätzlich sind beide Chips unterschiedlich angeordnet, was einen Einsatz in heutigen SSDs ausschließt. Abzuwarten bleibt jedoch, ob Samsung zukünftig eine hauseigene SSD mit moviNAND-Chips auf den Markt bringt.