News : Scythe kündigt CPU-Kühler Grand Kama Cross an

, 44 Kommentare

Anfang Mai gab es Bilder eines „Kama Grand Cross“ genannten Kühler-Prototypen von Scythe, der es in dieser Form eigentlich nicht auf den Markt schaffen sollte. Als Grand Kama Cross hat er es nun aber doch zur Marktreife geschafft – auf den ersten Blick ohne erkennbare Unterschiede zum Prototypen.

Der Top-Flow-Kühler fungiert als Nachfolger des Kama Cross und setzt auf vier Kupfer-Heatpipes mit einem Durchmesser von 8 mm, die für einen schnellen Wärmetransfer von der vernickelten Kupfer-Bodenplatte zu den Aluminium-Lamellen sorgen sollen. Der X-förmige Aufbau soll die Befestigung auf dem Sockel vereinfachen und genügend Platz für hohen Arbeitsspeicher sowie Northbridge-Kühler bieten. Der erzeugte Luftfluss soll durch die angewinkelten Lamellen so umgeleitet werden, dass er auch zur Kühlung von umliegenden Komponenten genutzt werden kann. Er wird durch einen 140 mm großen Slip-Stream-Lüfter erzeugt, der dank PWM-Support im Drehzahlbereich von 500 bis 1.300 U/min arbeitet und dabei einen Luftdurchfluss von 46 bis 119 m³/h bzw. 27,2 bis 69,93 CFM erzeugen soll. Zur Befestigung des Lüfters werden standardmäßige 120-mm-Lüfterbohrungen verwendet, wodurch auch der Einsatz von herkömmlichen 120-mm-Lüftern ermöglicht wird.

Scythe Grand Kama Cross
Scythe Grand Kama Cross

Der Grand Kama Cross kann auf den Intel-Sockeln 478, LGA775, LGA1156 und LGA1366 sowie den AMD-Sockeln 754, 939, AM2, AM2+, AM3 und 940 montiert werden, wobei die Ausrichtung des Kühlers in vier Richtungen möglich ist. Der Kühler ist bereits bei einigen Händlern zu Preisen ab rund 30 Euro lieferbar und dürfte in den nächsten Tagen bei breiterer Verfügbarkeit noch günstiger werden.