News : Shuttle Mini-PC mit Atom D510 und Nvidia-Grafik

, 15 Kommentare

Zum geplanten Nachfolger des „Ion“ von Nvidia wird bereits seit einigen Wochen wild spekuliert. Da Intel den neuen Atom-Prozessor und dazu passenden Chipsatz neu designed hat und Nvidia dafür quasi keine Lizenz-Rechte besitzt, muss der Nachfolger von Ion anders werden.

Auf der CES erhärten sich die Fakten, dass der Nachfolger von Ion eher eine diskrete Grafiklösung denn Chipsatz ist. Entsprechend kündigt Shuttle ein erstes Modell mit neuem Dual-Core-Atom D510 und dem dazugehörigen NM10-Chipsatz an, welches optional mit einer diskreten Grafiklösung von Nvidia ausgestattet werden kann.

CES 2010: Shuttle-Mini-PC mit Atom D510 und diskreter Nvidia-Grafik

Das Problem an der Konstellation, eine diskrete Grafiklösung an den NM10-Chipsatz per PCI-Express anzubinden, ist jedoch, dass dieser nur vier PCI-Express-Lanes zur Verfügung stellt und die Bandbreite damit stark eingeschränkt ist. Für eine kleinere diskrete Lösung dürfte sich dies aber immer noch als völlig ausreichend erweisen. Shuttle wollte/konnte dazu keine genauere Auskunft geben, da es sich beim gezeigten Modell „XS35“ noch um einen frühen Prototyp handelt und sich die Ausstattung in dieser Beziehung noch ändern kann. Im zweiten Quartal soll dieser kleine PC mit einem Volumen von lediglich 1,15 Litern auf den Markt kommen – genau in diesem Zeitraum wird auch mit dem neuen Ion von Nvidia gerechnet.

Eine Übersicht sämtlicher Meldungen zur CES 2010 der vergangenen Tage findet sich auf unserer Übersichtsseite.