Shuttle zeigt Barebone mit Intel „Clarkdale“

Volker Rißka
12 Kommentare

Auf der CES in Las Vegas hat Shuttle auch einen neuen Barebone der J-Serie vorgestellt, der auf den in 32 nm kleinen Strukturen gefertigten Clarkdale basiert. Passend dazu muss auch ein neuer Chipsatz parat stehen, was in Form des H55 gelöst wird.

[Anzeige: Im Spiel immer den Durchblick behalten – mit den schnellen Gaming-Monitoren von Mindfactory!]

Der SH55J2 getaufte kleine Computer kann mit einem Core i3 oder Core i5 (ComputerBase-Test) bestückt werden. Die Platine kann neben der in den Prozessor integrierten Grafik auch mit einer herkömmlichen PCIe-Lösung mit 16 Lanes umgehen. Damit entspricht sie den Spezifikationen des neuen H55-Chipsatzes. Ein 300 Watt starkes Netzteil sollte zudem dafür Sorge tragen, dass selbst mit den schnellsten Clarkdale-Prozessor eine der schnellsten Single-GPU-Grafiklösungen verbaut werden kann. Genauere Details will Shuttle in Kürze bekannt geben, erste Eindrücke gibt es in unserer Galerie.

CES 2010: Shuttle SH55J2 mit Clarkdale und H55-Chipsatz