4/5 Silverstone SG04B-FH Sugo im Test : Kleinformat mit Henkeldeckel

, 46 Kommentare

Testsystem im Betrieb

Das Testsystem im Detail:

AMD Phenom II X4 940 Black Edition mit Scythe Big Shuriken (1.800 U/min)
Gigabyte MA785GM-US2H
2 x 1.024 MB Corsair XMS2 DDR2-800
GeForce 9800 GTX+ mit Scythe Musashi
Western Digital Caviar SE16 320GB
Enermax MODU-82+ 425 W

Die Temperaturen wurden gemessen, während das System den 3DMark Vantage (Download) als Dauerschleife und parallel Prime95 ausführte. Die Lautstärkemessungen wurden mit einem „Voltcraft Digitales Schallpegelmessgerät 320“ durchgeführt, das Schallpegel im Bereich von 30 bis 120 Dezibel misst. Die Grundlautstärke des Messraumes lag bei subjektiv empfundener Stille unterhalb des Messbereiches, also bei weniger als 30 Dezibel. Die Entfernung betrug hierbei einen halben Meter – um der üblichen geringsten Distanz zwischen Benutzer und System nahezukommen.

Messungen

Die Voraussetzungen beim SG04B-FH Sugo mit optional zwei 120-mm-Lüftern in der Front, absaugendem Netzteil und von Entlüftungslöchern geprägter Rückwand scheinen sehr gut. Wie der Erfahrungsteil allerdings gezeigt hat, war es nicht möglich die Messungen mit beiden Lüftern in der Front durchzuführen, da es zu einer Kollision mit den Stromanschlüssen unserer Grafikkarte gekommen ist.

Die Seitenwand ist prädestiniert dafür, dem Netzteil frische Luft von der Außenseite zuzuführen. Auch wenn diese Konfiguration in den unten stehenden Messergebnissen nicht auftaucht, haben wir sie durchgeführt. Allerdings musste dieser Testdurchlauf nach wenigen Minuten abgebrochen werden, da die Grafikkarte in kürzester Zeit die Marke von 90°C überschritten hatte und erste Grafikfehler lieferte. Da es im Zusammenhang mit unserer langen Grafikkarte nicht möglich war mit beiden Frontlüftern zu testen, entschieden wir uns dafür das Netzteil warme Luft, welche ansonsten vom unteren vorderen Lüfter durch die Rückwand nach außen geführt worden wäre, absaugen zu lassen.

Doch auch diese Tests zeigen: Das Sugo hat ein Problem mit der Wärmeabfuhr. In der Konfiguration, bei der das Netzteil absaugend über dem Prozessor angebracht ist, regelte unser Netzteil-Lüfter von sonst üblichen 500 U/min auf bis zu 1.800 U/min hoch und schaffte es erst dann genügend Luft aus dem Innenraum abzusaugen. Die im Lieferumfang enthaltenen Lüfter geben bei zwölf Volt und etwa 1.200 U/min ein deutliches Rauschen von sich. Dabei ist der Luftstrom relativ stark, allerdings muss der Käufer darauf achten im Innenraum alle Kabel sorgfältig zu verlegen, um den Luftstrom nicht zu unterbrechen. Verringert man die Spannung der Lüfter auf fünf Volt, arbeitet das Silverstone SG04B-FH Sugo angenehm leise, allerdings lässt die Kühlleistung des Lüfters dann etwas zu wünschen übrig. Die Lager der Frontlüfter sind sehr gut verarbeitet und hinterlassen einen durchweg positiven Eindruck – ohne nervige Schleif- oder Brummgeräusche.

Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Vorne:
    • NZXT Gamma (5 V)
      30,0
    • Cooltek CT-K4 (passiv)
      30,6
    • Cooler Master Elite 310 (5 V)
      31,2
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (5 V)
      32,0
    • Xigmatek Asgard (5 V)
      32,7
    • Cooler Master Elite 310 (12 V)
      33,3
    • NZXT Gamma (12 V)
      34,9
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (12 V)
      36,4
    • Xigmatek Asgard (12 V)
      45,1
  • Hinten:
    • Cooltek CT-K4 (passiv)
      30,9
    • NZXT Gamma (5 V)
      30,9
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (5 V)
      31,5
    • Xigmatek Asgard (5 V)
      32,0
    • Cooler Master Elite 310 (5 V)
      32,9
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (12 V)
      36,6
    • Cooler Master Elite 310 (12 V)
      38,2
    • NZXT Gamma (12 V)
      39,3
    • Xigmatek Asgard (12 V)
      42,1
  • Links:
    • NZXT Gamma (5 V)
      30,2
    • Cooltek CT-K4 (passiv)
      30,7
    • Cooler Master Elite 310 (5 V)
      30,8
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (5 V)
      31,6
    • Xigmatek Asgard (5 V)
      32,1
    • Cooler Master Elite 310 (12 V)
      34,9
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (12 V)
      36,3
    • NZXT Gamma (12 V)
      37,5
    • Xigmatek Asgard (12 V)
      42,3
  • Rechts:
    • Cooler Master Elite 310 (5 V)
      30,1
    • NZXT Gamma (5 V)
      30,1
    • Cooltek CT-K4 (passiv)
      30,5
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (5 V)
      31,3
    • Xigmatek Asgard (5 V)
      31,6
    • Cooler Master Elite 310 (12 V)
      34,2
    • NZXT Gamma (12 V)
      35,3
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (12 V)
      35,3
    • Xigmatek Asgard (12 V)
      41,4
  • Oben:
    • Cooltek CT-K4 (passiv)
      30,0
    • Cooler Master Elite 310 (5 V)
      30,1
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (5 V)
      30,3
    • Xigmatek Asgard (5 V)
      30,6
    • NZXT Gamma (5 V)
      30,7
    • Cooler Master Elite 310 (12 V)
      32,6
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (12 V)
      33,7
    • NZXT Gamma (12 V)
      34,2
    • Xigmatek Asgard (12 V)
      37,5

Für einen Gesamtüberblick über alle bisher mit unserem Schallpegelmessgerät getesteten Gehäuse befindet sich eine vollständige Liste im Klapptext.

Ewige Liste der Lautstärkeentwicklung

Weiter oben wurde die grundlegende Problematik bei einem Gehäuse dieser Größe bereits ausführlich erläutert, dennoch liegen die Temperaturen in einem durchaus akzeptablen Bereich. Besonders im Vergleich zu den vier Midi-Towern aus dem Artikel Ende des vergangenen Jahres kann das SG04B-FH auf hohem Temperaturniveau mithalten.

Systemtemperaturen
Angaben in °C
  • CPU:
    • Cooler Master Elite 310 (12 V)
      57
    • Cooler Master Elite 310 (5 V)
      70
    • Xigmatek Asgard (12 V)
      70
    • NZXT Gamma (12 V)
      71
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (12 V)
      71
    • Xigmatek Asgard (5 V)
      75
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (5 V)
      76
    • Cooltek CT-K4 (passiv)
      85
    • NZXT Gamma (5 V)
      86
      Hinweis: Abbruch nach 8:03 Min. Tendenz steigend
  • GPU:
    • Cooler Master Elite 310 (12 V)
      70
    • Cooler Master Elite 310 (5 V)
      74
    • NZXT Gamma (12 V)
      78
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (12 V)
      78
    • NZXT Gamma (5 V)
      80
      Hinweis: Abbruch nach 8:03 Min. Tendenz steigend
    • Xigmatek Asgard (12 V)
      83
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (5 V)
      83
    • Cooltek CT-K4 (passiv)
      90
    • Xigmatek Asgard (5 V)
      90
  • Mainboard:
    • Cooler Master Elite 310 (12 V)
      36
    • NZXT Gamma (12 V)
      37
    • Xigmatek Asgard (12 V)
      37
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (12 V)
      37
      Hinweis: Gigabyte MA785GM-US2H
    • NZXT Gamma (5 V)
      38
      Hinweis: Abbruch nach 8:03 Min.
    • Cooler Master Elite 310 (5 V)
      40
    • Xigmatek Asgard (5 V)
      42
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (5 V)
      45
      Hinweis: Gigabyte MA785GM-US2H
    • Cooltek CT-K4 (passiv)
      47
  • Festplatten:
    • Xigmatek Asgard (12 V)
      26
    • NZXT Gamma (12 V)
      28
    • Xigmatek Asgard (5 V)
      28
    • Cooler Master Elite 310 (12 V)
      29
    • NZXT Gamma (5 V)
      32
      Hinweis: Abbruch nach 8:03 Min.
    • Cooler Master Elite 310 (5 V)
      33
    • Cooltek CT-K4 (passiv)
      34
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (12 V)
      40
    • Silverstone SG04B-FH Sugo (5 V)
      42

Um einen Gesamtüberblick über alle bisher getesteten Gehäuse zu erhalten, befindet sich auch hier eine vollständige Liste im Klapptext.

Ewige Liste der Systemtemperaturen

Auf der nächsten Seite: Fazit