News : Xigmatek präsentiert weißes Midgard

, 43 Kommentare

Der Kühlerspezialist Xigmatek hat bislang nur wenig verschiedene Gehäuse in seinem Portfolio und ist auch noch nicht allzu lang auf dem Gehäusemarkt vertreten. Dass man neben erstklassigen Kühlern auch durchaus qualitativ hochwertige Gehäuse herstellt, bewiesen nicht zuletzt unsere Tests des Midgards und Asgards.

Im Mai des vergangenen Jahres wurde mit dem Midgard ein erstes eigenes Computergehäuse vorgestellt, welches mit der weißen Edition nun neu aufgelegt wird. An der bisherigen Ausstattung hat sich augenscheinlich nichts geändert, jedoch erscheint das Gehäuse in seinem weißen Gewand rein optisch als vollkommen anders. So wirken einige Flächen und Ausbuchtungen auf eine ganz andere Art und Weise.

Xigmatek Midgard weiß

Dies merkt man besonders im Innenraum, der ebenfalls weiß lackiert ist und nun mit den werkzeuglosen Systemen und Konzepten in schwarz-orange abgesetzt ist. Lediglich beim Mainboard-Tray hat es eine kleine Veränderung gegeben, denn dort ist die Aussparung für Prozessorkühler, die eine Backplate verwenden, etwas größer gestaltet und zusätzlich ein wirkliches Kabelmanagement vorgesehen, sodass nun alle Kabel hinter dem Mainboard-Tray verlegt werden können. Allem Anschein nach werden nun auch Lüfter mit schwarzen Rotorblättern verbaut. Als kleinen Zusatz besitzt die weiße Edition eine Lüftersteuerung, mit der bis zu drei installierte Lüfter geregelt werden können. Wann das Gehäuse den deutschen Markt erreicht und zu welchem Preis, wurde bislang nicht bekannt.