News : Browserwahl für Windows ab 17. März

, 152 Kommentare

Mitte Dezember konnten sich Microsoft und die EU-Kommission endlich im Verfahren um den Auswahlbildschirm für Browser in den Windows-Betriebssystemen XP, Vista und 7 einigen, deren Nutzern Microsoft nun in den kommenden fünf Jahren einen neutralen Auswahlbildschirm mit zwölf verschiedenen Browsern zur Verfügung stellen muss.

In diesem kann ausgewählt werden, ob ein alternativer Browser anstatt oder zusätzlich zu Microsofts Internet Explorer installiert werden soll. Die Reihenfolge innerhalb des Auswahlfensters wird in zwei Abschnitten zufällig bestimmt, damit kein Produkt bevorzugt platziert wird, wobei ohne Scrollen nur fünf Browser (Apple Safari, Google Chrome, Microsoft Internet Explorer, Mozilla Firefox und Opera) gezeigt werden. In Deutschland wird Microsoft nun am 17. März per Windows Update den Auswahlbildschirm auf bereits eingerichteten Systemen zur Verfügung stellen, sofern der Internet Explorer dort als Standardbrowser registriert ist. Abhängig von den Einstellungen des Betriebssystems wird das Auswahlfenster dabei automatisch installiert oder es erscheint eine Aufforderung. Die Tests sollen bereits in der kommenden Woche in Belgien, Frankreich und dem Vereinigten Königreich beginnen.

Informationsfenster
Informationsfenster
Fenster zur Auswahl des Browsers
Fenster zur Auswahl des Browsers

Downloads

  • Google Chrome

    3,6 Sterne

    Schneller Browser mit starker Integration des Google-Accounts und ausgereiften Entwickler-Tools.

    • Version 55.0.2883 Deutsch