News : Dev-Kits der Nintendo DS2 bei Entwicklern?

, 33 Kommentare

Anscheinend hat Nintendo damit begonnen einigen wenigen Entwicklern in Japan Entwicklungskits seiner nächsten Mobilkonsole zur Verfügung zu stellen, die zumindest für den Moment als Nintendo DS2 bezeichnet wird. Dabei ist hierzulande noch nicht einmal die neueste Version der Nintendo DS, die Nintento DSi XL, im Handel erhältlich.

Den Anfang machte dabei wohl die zu Nintendo gehörende Pokemon Company. Bei der in den Entwicklungskits enthaltenen Konsole handelt es sich demnach noch um eine erste Version, um Feedback der Entwickler zu bekommen. Diese scheinen jedoch schon jetzt von der Konsole begeistert, einer bezeichnete es gar als „echt das beste Ding mit dem ich glaube ich bisher gearbeitet habe.“ Auf technischer Seite soll die Konsole unter anderem über einen dem iPhone ähnlichen Bewegungssensor verfügen, der aber noch mehr könne und in der Lage sei die Bewegungen der Spieler zu lesen. Zudem ist von einer Displayauflösung von 1024 x 768 Bildpunkten und möglicher Weise auch Internetzugang über Mobilfunknetze die Rede. Auch Nvidias Tegra-Prozessoren für mobile Geräte wurde bereits mit der Konsole in Verbindung gebracht. Ob es sich dabei nun um die im März erwartete neue Konsole von Nintendo handelt, wird man abzuwarten bleiben. Der Informant von CVG rechnet zumindest nicht mit einer Vorstellung der Nintendo DS2 im März zur Game Developers Conference.