News : Intel im Januar Ziel eines ausgeklügelten Angriffs

, 17 Kommentare

Intel hat in einem Bericht an die US-amerikanische Börsenaufsicht einen gründlich geplanten Angriff auf Rechner im Netzwerk des Unternehmens bekannt gegeben. Zwar soll sich der Vorfall in etwa zu der Zeit des Angriffs auf Google ereignet haben, steht mit diesem nach Ansicht Intels jedoch eher nicht in Verbindung.

Zudem ist wohl kein geistiges Eigentum gestohlen worden, wie Intel-Sprecher Chuck Mulloy gegenüber Cnet zu verstehen gab. Angriffe auf die Netzwerke von kleinen und großen Unternehmen gehören heute zum Alltag. Dabei geht es in der Regel um Wirtschaftsspionage, wobei es oftmals Konkurrenten oder sogar staatliche Geheimdienste sind, die sich für Geschäftsgebaren und geistiges Eigentum von Unternehmen interessieren. Laut Mulloy ist dies jedoch der erste derartige Vorfall, den Intel als potenziellen Risikofaktor öffentlich macht.