News : Kingstons 256-GB-USB-Stick wird schneller

, 35 Kommentare

Als Kingston im vergangenen Juli den ersten USB-Stick mit einer Kapazität von 256 GB vorstellte, fielen vor allem zwei Mankos auf: Die insbesondere im Verhältnis zur Speicherkapazität recht niedrigen Transferraten und der hohe Preis. An ersterem hat man beim neuen Modell minimal gefeilt, der Preis fällt allerdings noch höher aus.

Bei stolzen 820 Euro liegt der empfohlene Verkaufspreis des DataTraveler 310, beim DataTraveler 300 waren es damals „nur“ 775 Euro, von denen der Handel mittlerweile auf unter 700 Euro herunter gekommen ist. Die Transferraten des DT310 sind nun zwar mit bis zu 25 MB/s beim Lesen und bis zu 12 MB/s beim Schreiben ein wenig höher, aber selbst für USB-2.0-Verhältnisse ist dies noch weit von den Grenzen des Protokolls entfernt. Warum Kingston speziell bei einem so hochpreisigen Produkt auf eSATA oder USB 3.0 verzichtet, weiß wohl nur der Hersteller selbst. Deutlich schnellere Solid State Drives sind mittlerweile jedenfalls für teilweise deutlich unter 600 Euro zu haben und mit ein paar Euro für ein externes Gehäuse ebenso als mobiler Datenträger ohne bewegliche Teile brauchbar – nur eben günstiger und deutlich schneller.

Kingston DataTraveler 310 mit 256 GB
Kingston DataTraveler 310 mit 256 GB

Der DT310 mit Password Traveler Software wird ausschließlich als 256-GB-Version produziert und verfügt über eine Garantie von fünf Jahren. Darin eingeschlossen ist ein 24stündiger technischer Support an 7 Tagen pro Woche.