News : NSN demonstriert HSPA+ mit 112 Mbit/s

, 26 Kommentare

Nokia Siemens Networks wird auf dem morgen in Barcelona beginnenden Mobile World Congress eine HSPA+-Datenverbindung mit Transferraten von bis zu 112 Mbit/s demonstrieren. Die hohen Datenraten sollen durch die gleichzeitige Nutzung von gleich vier HSPA-Transceivern (MIMO) für eine Verbindung erreicht werden.

Dabei kommt eine Basisstation aus dem aktuellen Produktportfolio von NSN zum Einsatz. Das Aufteilen des Datenverkehrs zwischen den vier Transceivern soll neben den höheren Geschwindigkeiten auch eine bessere Ausnutzung der vorhandenen Ressourcen der Basisstation und eine höhere Bandbreiteneffizienz mit sich bringen. Die Nutzung von vier Transceivern soll im aktuell in Bearbeitung befindlichen 3GPP Release 10 standardisiert werden und den aktuellen Planungen von Nokia Siemens Networks zufolge bereits ab 2011 kommerziell verfügbar sein, da lediglich Software-Updates nötig seien. Bereits im Laufe der ersten Jahreshälfte 2010 soll eine Möglichkeit zur Nutzung von zwei Transceivern verfügbar sein.

Spinnt man die technischen Möglichkeiten ein wenig weiter, wären mit vier Transceivern auch noch Geschwindigkeiten von bis zu 168 Mbit/s möglich, da ein 5-MHz-Transceiver Downloadraten von 28 oder 42 Mbit/s unterstützt. So wird Ericsson ab morgen an gleicher Stelle HSPA mit bis zu 84 Mbit/s zeigen, wobei zwei Transceiver zum Einsatz kommen.