News : Starke Zugewinne für Android und iPhone OS

, 20 Kommentare

Trotz anhaltender Wirtschaftskrise im vergangenen Jahr sanken die Verkaufszahlen auf dem Mobilfunkmarkt mit einem Minus von 0,9 Prozent nur leicht. Dies brachte eine Gartner-Erhebung der weltweiten Verkaufszahlen hervor. Dabei gibt es besonders unter den verwendeten Betriebssystemen klare Gewinner: iPhone OS, Android und RIM.

Was die Handy-Verkaufszahlen insgesamt anbelangt, hatte auch im Jahr 2009 weiterhin Nokia die Nase vorn, verlor allerdings 2,2 Prozent und kommt damit auf einen Marktanteil von 36,4 Prozent. Mit etwa 19,5 respektive 10,1 Prozent wurden Samsung und LG auf die Plätze verwiesen, beide verzeichneten allerdings einen prozentualen Anstieg im Gegensatz zum Vorjahr. Auf den Rängen vier und fünf folgen Motorola und Sony Ericsson, deren Marktanteile sich von 8,7 beziehungsweise 7,6 Prozent auf 4,8 respektive 4,5 Prozent verschlechterten.

Weltweit verkaufte Mobiltelefone an Endkunden – Hersteller
Weltweit verkaufte Mobiltelefone an Endkunden – Hersteller

Interessant sind aber vor allem die Marktanteile der Betriebssysteme für Smartphones. Während Apple mit seinem iPhone bei der Auflistung der Mobiltelefonhersteller in den 24,7 Prozent der „Anderen“ inbegriffen ist, konnten die Kalifornier mit ihrem iPhone-OS ihren Marktanteil bei den Betriebssystemen um 6,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern und landen mit 14,4 Prozent auf Rang drei. Ein ähnliches Bild gibt sich bei RIM, wo immerhin eine Steigerung um 3,3 auf 19,9 Prozent zu verzeichnen ist, und auch Android konnte sich von noch 0,5 Prozent im Vorjahr auf bereits 3,9 Prozent steigern. Branchenprimus ist und bleibt jedoch weiterhin das Symbian OS, welches in 46,9 Prozent der im Jahr 2009 verkauften Mobiltelefone zum Einsatz kommt.

Weltweit verkaufte Mobiltelefone an Endkunden – Betriebssystem
Weltweit verkaufte Mobiltelefone an Endkunden – Betriebssystem