4/4 LG chocolate BL40 : Ein echter Exot in ultra breit

, 21 Kommentare

Fazit

Man mag vom Aussehen und Ansatz des BL40 halten, was man will: für Aufsehen sorgt es aufgrund von Form und Farbe auf jeden Fall. Führt man sich dies vor Augen, so lässt sich ohne weiteres feststellen, dass LG der Ausbruch aus den konventionellen Handy- und Smartphone-Gefilden gut gelungen ist. Löblich ist in diesem Zusammenhang auch, dass die Verantwortlichen es nicht bei einem ungewöhnlichen Aussehen belassen, sondern es auch mit handfesten Features verbinden: Gemeint ist natürlich das 4 Zoll große Multi-Touchdisplay, das mit seinem ultra breiten Seitenverhältnis das Highlight des „newchocolate“ darstellt.

Vor diesem Hintergrund ist die Stoßrichtung des BL40 klar gesetzt, sodass es nicht verwundert, dass LG das Gerät als Multimedia-Handy anpreist. Genau dies vermag das BL40 aufgrund der besagten Komponente und mit einer insgesamt soliden Ausstattung auch zu leisten. Wer also tatsächlich häufig mobil auf Video- und Audio-Dateien zugreifen und sich nicht der iPhone-Uniformisierung unterwerfen möchte, könnte mit dem BL40 glücklich werden. Das einzige wirkliche Manko stellen in diesem Fall die etwas schwachbrüstige Akku-Kapazität und der offenbar unterdimensionierte Prozessor dar, wobei letzterer je nach Anzahl der Tasks für einige ebenso empfindliche wie ärgerliche Ruckler sorgen kann.

LG BL40
LG BL40

Für Nutzer ohne starken Fokus auf Multimedia ist das Gerät aber nur bedingt empfehlenswert. Wer auf seinem mobilen Begleiter primär surft oder Bürotätigkeiten nachgeht, wird sich über den unzureichenden Browser und die nur durchschnittlichen Office-Funktionen ärgern. Dies sorgt in Kombination mit den genannten Einschränkungen (Laufzeit, Ruckler) dafür, dass für solcherlei Nutzer die Nachteile eher überwiegen. In diesem Fall hilft dann auch kein extravagantes Äußeres mehr.

Verfügbarkeit & Preise

Das BL40 ist bereits seit September erhältlich und kann bei den üblichen Providern im Rahmen von unterschiedlichen Tarifen zu entsprechend variierenden Preisen erworben werden. In der freien Variante kann mit einem verhältnismäßig günstigen Preis von aktuell rund 265 Euro aufwärts gerechnet werden (aktueller Preisvergleich).

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.