News : A-DATA zeigt „S599“-SSD in Aktion

, 24 Kommentare

Wie bereits vor knapp zwei Wochen angekündigt gibt es am Stand von A-DATA die nach eigenen Angaben derzeit schnellste SSD mit Serial-ATA II-Schnittstelle zu bewundern. Die S599 setzt dabei als eine der ersten SSDs überhaupt auf den neuen „SandForce SF-1200“-Controller.

Ihm Rahmen einer permanenten Live-Demonstration zeigt das 100 GB fassende Modell der S599, was es kann. Die gelieferten Werte im IOMeter-4K-Random-Benchmark können sich dabei ohne Zweifel sehen lassen. Bei lesenden Operationen erreicht eine einzelne S599 bereits knapp 33.000 IO pro Sekunde – bei Schreib-Operationen sind es mit knapp 30.000 nur geringfügig weniger. Seitens SandForce ist der SF-1200 Controller lediglich mit maximal 30.00O IO/s lesend und 10.000 IO/s schreibend spezifiziert. Die gezeigten Benchmark-Werte deuten hingegen eher auf den Einsatz eines SF-1500 Controllers hin, auf Anfrage bestätigte uns das Standpersonal jedoch, dass es sich bei der S599 um einen SF-1200 Controller handelt. Bei sequenziellen Lese- und Schreiboperationen erreicht die S599 280 bzw. 270 MB/s und reizt somit die maximale Bandbreite der Serial-ATA II-Spezifikation praktisch komplett aus.

A-DATA S599 SSD mit SF-1200 Controller
A-DATA S599 SSD mit SF-1200 Controller
A-DATA S599 SSD mit SF-1200 Controller
A-DATA S599 SSD mit SF-1200 Controller