ATi Catalyst 10.3 verfügbar

Andreas Frischholz 123 Kommentare

Dem monatlichen Rhythmus entsprechend hat AMD heute Abend den Catalyst 10.3 veröffentlicht. Dieser sorgt, wie bereits im Februar seitens AMD angekündigt, in erster Linie für Performance-Verbesserungen bei diversen Anwendungen.

Die Performance-Zuwächse fallen bei der Radeon-HD-5000-Reihe im Durchschnitt um einige Prozentpunkte höher aus als bei den HD 4800er Modellen. Den größten Zugewinn erfolgt bei „Colin McRae: Dirt 2“, bei dem die Radeon HD 5970 um 30 Prozent zulegt. Weitere Performance-Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich verspricht AMD bei der HD-5000-Serie für „Tom Clancy‘s HAWX“. Die Zuwächse entsprechen dabei weitestgehend denen des letzten Beta-Treibers.

Neben den Performance-Steigerungen bietet der Treiber Verbesserungen bei der Eyefinity-Technologie und unterstützt alle Mobility-Reihen bis zur Mobility Radeon HD 2000. Im Forum wird zudem berichtet, dass der Mauszeiger-Bug unter Windows mit dem finalen Treiber nicht mehr auftaucht. Der Linux-Treiber kann indes mit der Unterstützung für RHEL 5.5 aufwarten. Weitere Details zu den Änderungen finden sich wie gewohnt in den Release Notes.