News : Euro-Preise von Office 2010 bekannt gegeben

, 84 Kommentare

Nachdem Microsoft bereits im Januar die Preise in US-Dollar für die neue Büro-Suite Office 2010 bekannt gegeben hat, folgen nun die hierzulande gültigen Preise. Dabei zeigt sich, dass die Redmonder gegenüber den US-amerikanischen Preisen teilweise deutliche Zuschläge verlangen.

Auch in Europa wird es alle Office-Versionen als Retail-Box oder als Keycard geben, die eine Download-Version freischalten kann. Hierzulande wird allerdings beinahe jede Version von Microsofts Office-Paket deutlich teurer sein als in Übersee. In der Grundversion enthält Office 2010 Home and Student dabei Word, Excel, PowerPoint, OneNote und die Office WebApps. Outlook gibt es dann in der Home-and-Business-Version zusätzlich, während die Professional-Version obendrein die Programme Publisher und Access bietet. Bei der akademischen Office-Version handelt es sich im Grunde um die Professional-Version, die allerdings nur von „bezugsberechtigten Personen aus Forschung und Lehre“ erworben werden kann.

Microsoft Office 2010 – Preise für den US- und den europäischen Markt
Edition Retail-Version Product Key Card
US-Preise für Office 2010
Office Home and Student 149 US-Dollar 119 US-Dollar
Office Home and Business 279 US-Dollar 199 US-Dollar
Office Professional 499 US-Dollar 349 US-Dollar
Office Professional Academic 99 US-Dollar - (siehe Text)
europäische Preise für Office 2010
Office Home and Student 139 Euro 109 Euro
Office Home and Business 379 Euro 249 Euro
Office Professional 699 Euro 499 Euro
Office Professional Academic 109 Euro - (siehe Text)

Word, Excel, PowerPoint, Outlook, Publisher und Access sind einzeln zu einem Preis von jeweils 189 Euro erhältlich. Microsofts OneNote wird in der Einzelversion 109 Euro kosten. Als Nachfolger von Microsoft Works wird Office Starter 2010 eingeführt. Diese Version stellt Versionen von Word und Excel mit begrenztem Funktionsumfang zu Verfügung, ist allerdings nur vorinstalliert auf Komplett-PCs verfügbar.