News : Google Maps hilft nun auch Radfahrern weiter

, 46 Kommentare

Wer sich bei der Wegsuche auf Google Maps schon immer darüber geärgert hat, dass er sich keine speziellen Routen für das Fahrrad und Radwege anzeigen lassen kann, hat nun zumindest in den Vereinigten Staaten die Möglichkeit dazu. Dies gaben die Entwickler im offiziellen Firmenblog bekannt.

Fahrradroute mit StreetView-Bildern
Fahrradroute mit StreetView-Bildern

Als Ziel hatten sich die Entwickler gesetzt, Radfahrern so viele Informationen wie möglich zu liefern, effektive Routen vorschlagen zu können, wie von Google Maps gewohnt individuelle Änderungen an den vorgeschlagenen Routen zu ermöglichen, Radwege zu nutzen, radfreundliche Routen beispielsweise ohne große Steigungen zu finden und das Aussehen der Karte entsprechend den Informationsinteressen von Radfahrern anzupassen. Bei der Berechnung der Fahrtzeit fließen neben der Distanz zum Beispiel auch der Straßentyp und der Streckenverlauf mit ein. Aktuell umfasst der Datenbestand über 12.000 Meilen Radwege und Informationen zu Fahrradspuren und empfohlenen Straßen in 150 Städten in den USA. Zu einer Verfügbarkeit außerhalb der USA machten die Entwickler bislang keine Aussage.