News : Intel stellt die „neue“ SSD X25-V vor

, 161 Kommentare

Bereits vor Monaten gab es erste Hinweise auf eine Einsteiger-SSD von Intel, die mit 40 GB Speicherplatz unter dem Namen X25-V (Value) auf den Markt kommen sollte. Nun ist das Einsteigermodell schon seit geraumer Zeit im Handel, eine offizielle Vorstellung durch Intel gab es jedoch nie. Scheinbar ist dies auch Intel aufgefallen.

So folgte nun am heutigen Tage die offizielle Vorstellung der X25-V, die Intel vor allem als kostengünstiges Modell für Netbooks und Desktop-PCs verstanden wissen will – in letzteren aufgrund der geringen Kapazität von 40 GB allerdings eher als Startlaufwerk für Betriebssystem und Anwendungen und als Ergänzung zu einer traditionellen Festplatte. Technisch basiert die X25-V auf Intels zweiter SSD-Generation („Postville“, ComputerBase-Test), die über 34-nm-MLC-Flashspeicher von IM Flash Technologies (IMFT) und TRIM-Unterstützung verfügt. Sie bietet jedoch mit bis zu 170 MB/s beim Lesen und mageren 35 MB/s beim Schreiben geringere sequenzielle Transferraten – der Vorteil gegenüber HDDs bei der Reaktionszeit ist davon nicht betroffen. Preislich ist die X25-V vor allem insofern interessant, als sie aktuell bereits für unter 100 Euro zu erwerben ist.