News : Neue Full-HD-TFTs von Lenovo, auch mit Multitouch

, 44 Kommentare

Lenovo hat drei neue Bildschirme in den Größenklassen zwischen 21,5" und 23,6" vorgestellt, die allesamt auf eine native Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten setzen. Das größte der drei neuen Modelle unterstützt auch die Mehrfingersteuerung per Multitouch.

Am unteren Ende der Skala der neuen Produkte reiht sich der Lenovo L2261 ein, der mit einer Bildschirmdiagonalen von 21,5" und einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten eine recht hohe, aber mittlerweile nicht mehr außergewöhnliche Pixeldichte bietet. Das Display setzt auf ein TN-Panel mit einer weißen LED-Hintergrundbeleuchtung. Es soll eine maximale Helligkeit von 250 cd/m² schaffen. Der typische Kontrast liegt bei 1.000:1 und die Reaktionszeit bei fünf Millisekunden. Wie bei einem TN-Panel üblich, fallen die Blickwinkel bei einem Restkontrast von 10:1 mit 170° (horizontal) und 160° (vertikal) nicht besonders hoch aus. Auch eher unspektakulär fällt die Übersicht über die verfügbaren Monitoreingänge aus: Neben einem VGA- und einem DVI-Anschluss findet sich auf der Rückseite des Bildschirms nämlich nichts; HDMI wäre hier wünschenswert gewesen. Auch auf Ergonomiefunktionen muss man weitgehend verzichten, da der Lenovo L2261 nur neigbar und drehbar, nicht jedoch in der Höhe verstellbar ist.

Lenovo L2261 mit Full-HD-Auflösung
Lenovo L2261 mit Full-HD-Auflösung
Lenovo L2361p ebenfalls mit Full-HD-Auflösung
Lenovo L2361p ebenfalls mit Full-HD-Auflösung

Eine Größenklasse über dem L2261 rangiert der Lenovo L2361p. Auch dieser bietet die Full-HD-Auflösung bei einem Seitenverhältnis von 16:9 und einer Bildschirmdiagonalen von 23". Dieser unterscheidet sich optisch stark vom 21,5"-Modell und zielt eher auf den Einsatz im Wohnzimmer ab. Technisch sind die Differenzen allerdings überschaubar. Wie auch der L2261 bietet Lenovos L2361p ein TN-Panel mit White-LED-Backlight, eine maximale Helligkeit von 250 cd/m² bei einem typischen Kontrastverhältnis von 1.000:1 und einer Reaktionszeit von fünf Millisekunden. Auch die Blickwinkel sind mit denen des kleineren Bruders identisch. Dafür bietet der 23"-Monitor allerdings einen VGA- sowie einen HDMI-Eingang und auch einen USB-Hub, der über einen Uplink drei USB-Anschlüsse realisiert. Über USB wird auch die Verbindung zur in den Monitor integrierten 0,3-MP-Webcam nebst Mikrofon hergestellt. Durch das spezielle Design ist der Monitor allerdings nur neigbar und bietet keinerlei Höhenverstellung oder Drehbarkeit.

Lenovo L2461x mit Touchscreen
Lenovo L2461x mit Touchscreen

Die größte Neuvorstellung im Lenovo-Programm ist der Lenovo L2461x, ein 23,6"-Monitor mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten, einem TN-Panel und natürlich derselben White-LED-Hintergrundbeleuchtung, wie die kleineren Produktneuvorstellungen sie auch bieten. Die maximale Helligkeit des Bildschirms liegt allerdings bei 300 cd/m², die restlichen Basisfakten sind aber identisch zu den kleineren Modellen. Ausgenommen hiervon sind die Webcam, die zwar auch der Lenovo L2361p bietet, die beim 23,6"-Modell aber 2,0 Megapixel auflöst. Auch der USB-Hub realisiert bei diesem Monitor vier USB-Downstream-Ports. Das gesamte Display ist zudem Multitouch-fähig und verfügt über eine sogenannte 120-Hz-MEMC-Technologie (Motion Estimation, Motion Compensation). Dem Namen nach handelt es sich hierbei allerdings nicht um jene 120-Hz-Technik, die bei 3D-Displays eingesetzt wird, um ruckelfrei Doppelbilder anzeigen zu können, sondern um eine, die eine flüssigere Bewegungsdarstellung ähnlich wie bei modernen Fernsehgeräten ermöglichen soll.

Zu den Preisen und der Verfügbarkeit ist bisher nichts bekannt.