2/3 Corsair Flash Voyager GTR im Test : Rennwagen oder Seifenkiste?

, 23 Kommentare

Benchmarks

Synthetische

Die im Wechseldatenträger-Benchmark von Sandra erzielten Leseraten für verschiedene Dateigrößen wissen zu gefallen: Über 38 MB/s erreicht der GTR in der Spitze und verweist damit die Konkurrenz auf die Plätze. Erfreulich ist zudem, dass bereits bei relativ geringen Dateigrößen hohe Transferraten erreicht werden. Auch beim Schreiben kann Corsairs neuer USB-Stick überzeugen und kratzt bei großen Dateien sogar leicht an den 30 MB/s. Bei kleinen Dateigrößen ist SLC-Speicher jedoch weiterhin Trumpf. Insgesamt zeigt das Diagramm sehr schön den beim Schreiben lineareren Transferratenverlauf bei Sticks mit mehr als einem Speicherkanal wie dem GTR oder OCZs ATV.

Beim Test der Eignung für das ReadyBoost-Feature von Windows Vista und Windows 7 wird die Leistung bei zufälligen Schreib- (512-KB-Blöcke) und Lesezugriffen (4-KB-Blöcke) mit dem im Betriebssystem enthaltenen Programm WinSAT getestet. Unter Windows Vista ließen sich maximal 4 GB nutzen, unter Windows 7 wurde dieses Limit auf 256 GB, verteilt auf bis zu acht Geräte, erhöht. Verglichen mit den auf unserem alten Testsystem unter Vista erzielten Ergebnissen scheinen die Transferraten unter Windows 7 durchweg niedriger zu sein. Über die Gründe können wir derzeit nur spekulieren, zur Sicherheit haben wir die Ergebnisse jedoch stichprobenartig an den USB-Ports der SB850 des Testsystems und auf einem zweiten Rechner mit einer anderen Version von Windows 7 überprüft und kamen dabei zu ähnlichen Ergebnissen.

ReadyBoost-Eignung Lesen
    • OCZ ATV Turbo, 4 GB (SLC)
      6,83
    • Corsair Flash Voyager GTR, 32 GB
      6,25
    • Corsair Flash Padlock 2, 8 GB
      5,72
    • OCZ ATV, 32 GB
      4,02
ReadyBoost-Eignung Schreiben
    • OCZ ATV Turbo, 4 GB (SLC)
      12,93
    • Corsair Flash Voyager GTR, 32 GB
      2,91
    • Corsair Flash Padlock 2, 8 GB
      2,34
    • OCZ ATV, 32 GB
      1,55

Im Schreibtest reicht auch der GTR bei weiterm nicht an einen Stick mit SLC-Chips heran, unter den getesteten MLC-Modellen kann er sich jedoch die Spitzenposition sichern. Beim Lesen rückt das Testfeld dichter zusammen, vorne liegt jedoch auch hier das alte SLC-Modell.

Dateitransfer

Um die Sticks im praktischen Einsatz zu testen, haben wir verschiedene Dateitypen und -größen auf den Stick übertragen, von ihm gelesen und die benötigte Zeit mit einer Stoppuhr festgehalten. Die Ergebnisse sind auch hier das Mittel aus drei Messungen.

Dateitransfer Lesen
Angaben in Stunden, Minuten, Sekunden
  • Windows-7-ISO / 2,97 GB:
    • Corsair Flash Voyager GTR, 32 GB
      0:01:27
    • OCZ ATV Turbo, 4 GB (SLC)
      0:01:32
    • OCZ ATV, 32 GB
      0:01:38
    • Corsair Flash Padlock 2, 8 GB
      0:03:04
  • 195 AAC-Dateien / 1,43 GB:
    • OCZ ATV, 32 GB
      0:00:49
    • OCZ ATV Turbo, 4 GB (SLC)
      0:00:53
    • Corsair Flash Voyager GTR, 32 GB
      0:00:53
    • Corsair Flash Padlock 2, 8 GB
      0:01:26
  • Programmordner / 1,28 GB / 4.819 Dateien:
    • Corsair Flash Voyager GTR, 32 GB
      0:00:51
    • OCZ ATV Turbo, 4 GB (SLC)
      0:00:52
    • OCZ ATV, 32 GB
      0:00:54
    • Corsair Flash Padlock 2, 8 GB
      0:01:30

Beim Lesen der Daten vom GTR gibt es – verglichen mit den beiden ATVs – zwar messbare aber keine eklatanten Unterschiede in der gemessenen Zeit. Ob es sich dabei nun um große oder kleine Dateien handelt, ist relativ egal.

Dateitransfer Schreiben
Angaben in Stunden, Minuten, Sekunden
  • Windows-7-ISO / 2,97 GB:
    • Corsair Flash Voyager GTR, 32 GB
      0:01:45
    • OCZ ATV Turbo, 4 GB (SLC)
      0:01:59
    • OCZ ATV, 32 GB
      0:03:17
    • Corsair Flash Padlock 2, 8 GB
      0:05:46
  • 195 AAC-Dateien / 1,43 GB:
    • OCZ ATV Turbo, 4 GB (SLC)
      0:01:09
    • Corsair Flash Voyager GTR, 32 GB
      0:01:27
    • OCZ ATV, 32 GB
      0:03:07
    • Corsair Flash Padlock 2, 8 GB
      0:03:16
  • Programmordner / 1,28 GB / 4.819 Dateien:
    • OCZ ATV Turbo, 4 GB (SLC)
      0:02:49
    • Corsair Flash Voyager GTR, 32 GB
      0:03:53
    • OCZ ATV, 32 GB
      0:08:01
    • Corsair Flash Padlock 2, 8 GB
      0:08:36

Beim Schreiben gibt es deutlich größere Unterschiede. Bei einer ISO-Datei kann sich der GTR an der Spitze des Feldes behaupten und ist verglichen mit den anderen MLC-Sticks deutlich schneller. Gegenüber dem SLC-Stick verliert er mit abnehmender Dateigröße jedoch zunehmend Boden.

Auf der nächsten Seite: Fazit