6/7 Prolimatech Armageddon im Test : Schlanker Riese im 140-mm-Gewand

, 87 Kommentare

140-mm-Belüftung (Serienbelüftung)

Die beste Leistung zeigt der Prolimatech Armageddon im Zusammenspiel mit adäquater 140-mm-Belüftung. Dabei liegt er mit einem Lüfter (Noctua NF-P14) nur marginal hinter Noctuas NH-D14 mit gleicher, zentral verbauter Ventilierung. Dabei ist allerdings zu beachten, dass der Noctua-Spross mit seinem Doppel-Turm-Aufbau deutlich größer und materialaufwändiger ist als Prolimatechs Neuling. Auch Thermalrights Evergreen IFX-14 wird vom Armageddon mühelos geschlagen.

Die Option, einen zweiten 140-mm-Lüfter am Armageddon zu betreiben, lohnt sich erst bei intensiver thermischer Belastung und starken Übertaktungsversuchen respektive sehr niedrigen Lüfterdrehzahlen. Dann kann der schmale Prolimatech-Bolide gut von einer zweiten Aktivkomponente profitieren.

Standardmodus – 140-mm-Vergleich
[°C] Armageddon Armageddon Armageddon Noctua NH-D14 TR IFX-14
Lüfter [U/min] 1x Scythe S-Flex 2x Scythe S-Flex 1x Noctua NF-P14 1x Noctua NF-P14 1x Noctua NF-P14
1.600 50,75 49,0 - - -
1.400 51,25 50,5 - - -
1.200 52 51 53 52,25 53
1.000 54,25 52,5 54 53,25 55
800 57 53,75 56 56 57,25
600 61 57 59,5 58,25 61,75
400 - - 64 65 69,5
Performancemodus – 140-mm-Vergleich
[°C] Armageddon Armageddon Armageddon Noctua NH-D14 TR IFX-14
Lüfter [U/min] 1x Scythe S-Flex 2x Scythe S-Flex 1x Noctua NF-P14 1x Noctua NF-P14 1x Noctua NF-P14
1.600 80 77 - - -
1.400 82,5 79 - - -
1.200 85 81 82 82,5 87
1.000 88,5 83,5 85 85,75 92,25
800 94,5 89 90 90,75 98,25
600 - 93,5 99 98,75 -
400 - - - - -

Auf der nächsten Seite: Fazit