News : UbiSoft entschädigt für Serverausfälle

, 70 Kommentare

Nach der verpatzten letzten Woche mit Serverausfällen bei der neuen Online-Plattform sowie einer Rückrufaktion für die deutsche Version der Collector’s Edtion von „Silent Hunter 5“ strebte der Publisher zum Wochenausklang einen versöhnlichen Kurs an.

In naher Zukunft sollen die von den Serverausfällen betroffene Nutzer der Spiele „Assassin’s Creed 2“ und „Silent Hunter 5“ mit kostenlosen Spielinhalten entschädigt werden. UbiSoft richtet sich dabei ausschließlich an Spieler, welche die Titel vor dem letzten Dienstag erworben haben. Diese sollen nun umsonst Zusatzinhalte bekommen, die sich je nach Version unterschiedlich gestalten. Die Kontaktierung seitens UbiSoft erfolgt per E-Mail, die weitere Angaben enthalten soll.

Ob diese Maßnahme die aufgebrachten Gemüter innerhalb der Spielergemeinde beruhigt, bleibt abzuwarten. Die deeskalierenden Bemühungen des Publishers erwecken zumindest den Anschein, dass UbiSoft sich der heiklen Lage bewusst ist. Ursache des ganzen Ärgers ist das Anfang des Monats eingeführte Online-System, das als Kopierschutz fungiert, indem selbst Singleplayer-Spiele zwangsweise dauerhaft mit dem Service verbunden sein müssen. Neben einer stabilen Internetverbindung auf Spielerseite muss UbiSoft dementsprechend auch für stabile Server sorgen. Allerdings kam es am vergangenen Wochenende – nach Angaben des Publishers aufgrund von DoS-Attacken – vermehrt zu Ausfällen, womit ein Teil der Käufer über mehrere Stunden die genannten Titel nicht starten konnte.