News : Apple verkauft 300.000 iPads zum Start

, 214 Kommentare

Seit vergangenem Samstag, den 3. April, ist Apples Tablet iPad in den USA erhältlich, nun äußerte sich der Hersteller erstmals selbst zu den Verkaufszahlen des ersten Tages. So sind am ersten Tag (Einzelhandel zzgl. Vorverkauf) über 300.000 iPads in den USA verkauft worden.

Analysten waren zum Teil allerdings noch von weit höheren Stückzahlen ausgegangen, insbesondere auf Basis einer prognostizierten hohen Nachfrage im Gesundheitssektor. Das erste (vertragsgebundene) iPhone benötigte im Jahr 2007 74 Tage, um die Eine-Million-Marke in den USA zu knacken.

Ferner gab Apple bekannt, dass die neuen Eigentümer noch am ersten Tag eine Million dedizierte Applikationen für das iPad aus iTunes sowie 250.000 Bücher aus dem iBookstore herunter geladen hätten.

In Deutschland wird das iPad ab Ende April verfügbar sein.