4/23 GTX 480 & GTX 470 : Weitere Tests und Details zur neuen Nvidia-Grafikkarte

, 385 Kommentare

Battlefield: Bad Company 2

Battlefield: Bad Company 2 - 1920x1200
  • DX9:
    • HD 5870, 1xAA/1xAF
      129,5
    • GTX 480, 1xAA/1xAF
      123,7
  • DX10:
    • GTX 480, 1xAA/1xAF
      85,1
    • HD 5870, 1xAA/1xAF
      77,7
    • GTX 480, 4xAA/16xAF
      64,0
    • HD 5870, 4xAA/16xAF
      58,0
  • DX11:
    • HD 5870, 1xAA/1xAF
      71,2
    • GTX 480, 1xAA/1xAF
      61,2
    • HD 5870, 4xAA/16xAF
      54,0
    • GTX 480, 4xAA/16xAF
      53,1

Battlefield: Bad Company 2 ist eines der Spiele, die zeigen, dass DirectX 11 nicht unbedingt eine reine Nvidia-Sache ist. Da hier keine Tessellation genutzt wird, hat es die Radeon HD 5870 leichter, und kann schlussendlich sogar die Führung in dem Spiel übernehmen.

In den Verlaufsdiagrammen erkennt man schnell, was das Problem der GeForce GTX 480 ist: Die Karte erzeugt sehr unregelmäßige Leistungen, ein dauerndes auf und ab. Die Radeon HD 5870 zeigt dagegen ein gleichmäßiges Verhalten. Eventuell handelt es sich auch hier um ein Treiberproblem.

Auf der nächsten Seite: Battleforge