News : NASA und Cameron schicken 3D-Kamera zum Mars

, 43 Kommentare

Eigentlich hatte das zuständige Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA Pläne zur Ausstattung des nächsten Mars-Rovers „Curiosity“ mit einer 3D-Kamera bereits 2007 aus Kosten- und Zeitgründen auf Eis gelegt. Der Regisseur James Cameron konnte NASA-Administrator Charles Bolden nun wohl zum Umdenken bewegen.

Cameron ist mit seinem neuesten Blockbuster-Film „Avatar“ maßgeblich für den derzeitigen 3D-Boom verantwortlich und machte sich im Januar im Gespräch mit Bolden für eine 3D-Kamera auf dem Mars-Rover stark. Sein bestes Argument war die öffentliche Aufmerksamkeit, die man der Mission mit 3D-Aufnahmen verschaffen könne. Da Bolden sich für die Idee offen zeigte, arbeitet die Firma Malin Space Science Systems nun zusammen mit Cameron an einer auf einem Mast montierten 3D-Kamera für Curiosity. Die größte Herausforderung besteht allerdings darin, die Kamera noch rechtzeitig zum Beginn der Mission im kommenden Jahr fertig zu stellen, was keineswegs als gesichert gilt.