News : Neue VelociRaptor mit 600 GB und SATA 6 Gb/s

, 182 Kommentare

Auf den Support-Seiten von Western Digital war kurzzeitig ein Datenblatt abrufbar, das Details der nächsten VelociRaptor-Generation „VR200M“ enthält. Offenbar hat man den Fehler mittlerweile erkannt, doch die PDF-Datei ist bereits im Umlauf und gibt Auskunft über Leistungsdaten und die zu erwartenden Kapazitäten der Festplatte.

Die Leistung der weiterhin mit 10.000 U/min arbeitenden Festplatten soll WD zufolge bis zu 15 Prozent über der Vorgängergeneration liegen. Dabei setzt man weiterhin auf das 2,5-Zoll-Format und bietet alternativ wieder eine Version mit dem 3,5-Zoll-Montagerahmen „IcePack“ an. Ansonsten lassen sich bei den Eckdaten einige Vedopplungen feststellen: Der Cache ist nun 32 MB groß, die maximale Kapazität beträgt 600 GB (3 Platter) und das SATA-6-Gb/s-Interface bietet die doppelte Bandbreite. Letzteres wird im Hinblick auf die Leistung jedoch lediglich Vorteile beim Zugriff auf den Cache bieten, wenn man vom neuen Streaming-Befehl für NCQ und der Verwaltung ausstehender Befehle einmal absieht. Denn die anhaltenden Transferraten beim Lesen und Schreiben liegen weiterhin bei „lediglich“ 145 MB/s. Für eine HDD ist das ein hervorragender Wert, die bis zu 6 Gb/s werden jedoch nicht ansatzweise ausgenutzt. Als weitere Eckdaten stehen Suchzeiten von durchschnittlich 4,2 ms beim Schreiben und 3,6 ms beim Lesen, eine MTBF von 1,4 Millionen Stunden sowie fünf Jahre Garantie auf dem Papier.

Western Digital Velociraptor VR200M
Western Digital Velociraptor VR200M

Die Leistungsaufnahme im Idle soll im Vergleich zur Vorgängergeneration mit durchschnittlich 4,3 Watt niedriger ausfallen – hier könnte wiederum der neue SATA-Standard eine Rolle spielen, der verbesserte Stromsparfunktionen bietet – und unter Last mit durchschnittlich 6,8 Watt beim sequenziellen Lesen und Schreiben sowie 6,2 Watt beim zufälligen Lesen und Schreiben ähnlich hoch sein. Die Lautstärke scheint mit 30 dBA im Idle und 37 dBA beim Suchen ebenfalls auf dem Niveau der Vorgängergeneration zu liegen. Wann die für Blade-Server, Enthusiasten-Systeme, Workstations und kleinere Server vorgesehenen Festplatten mit Kapazitäten von 150, 300, 450 und 600 GB in den Handel kommen, ist aktuell ebenso wenig bekannt wie die Preise.

Western Digital Velociraptor VR200M
Western Digital Velociraptor VR200M

Update 06.04.2010 18:50 Uhr  Forum »

Mittlerweile führt Western Digital die neuen Modelle mit 450 und 600 GB Speicherkapazität auch auf der eigenen Webseite. Die Modelle mit 150 und 300 GB Kapazität werden, zumindest im Moment, jedoch sowohl auf der Seite als auch im Datenblatt nur in der alten Konfiguration aufgeführt. Preise und eine offizielle Ankündigung stehen derweil noch immer aus.

Wir danken Frank Mielke für den Hinweis!

Update 07.04.2010 18:59 Uhr  Forum »

Nun liegen auch die ersten beiden Listungen der 600-GB-Variante inklusive eines Preises vor. Bei Alternate ist die Festplatte bei einer Lieferbarkeit innerhalb von 48 Stunden mit einem Preis von 339 Euro ausgezeichnet. Deutlich niedriger ist der Preis bei Cyberport: Dort ist die größte VelociRaptor mit 269,90 Euro zu haben, allerdings erst ab dem 15. April. Das 450-GB-Modell wird derzeit hingegen von keinem Shop gelistet.

Wir danken DevindeR für den Hinweis!