Akasa Nero-S im Test: Kaiserlicher 120-mm-Towerkühler mit HDT

 7/8
Martin Eckardt
17 Kommentare

Serienbelüftung Verlauf

Bei gleicher Drehzahl kann der Nero-S durch seinen Serienlüfter im Vergleich zur Konkurrenz keinen Boden gut machen. Er kühlt bei Standardtakt souverän bis absolut lautlos, bei stärkerer Übertaktung und niedrigeren Drehzahlen geht ihm etwas die Puste aus. Hierfür könnte auch der Einsatz von nur vier Heatpipes verantwortlich sein.

Standardmodus mit Serienbelüftung / Drehzahl 4758687989100°C 300400500600700800900100011001200130014001500160017001800190020002100  Scythe Mugen 2  Noctua NH-U12P  Scythe Orochi  Zalman CNPS 10X Extreme  Zalman CNPS 10X Quiet  EKL Nordwand  Tuniq Tower 120 Extreme  Scythe Zipang 2  Noiseblocker Twintec  Prolimatech Megahalems (Scythe S-Flex „G“)  Noctua NH-D14 (Doppellüfter)  Noctua NH-D14 (nur NF-P14)  Thermalright IFX-14 (NF-P14)  Scythe Grand Kama Cross  Coolink Corator DS  Scythe Yasya (Slip-Stream)  Prolimatech Armageddon (1 x Scythe 140-mm)  Prolimatech Armageddon (2 x Scythe 140-mm)  Danamics LMX Superleggera SilenX  Akasa Nero-S
Performancemodus mit Serienbelüftung / Drehzahl 7580859095100°C 300400500600700800900100011001200130014001500160017001800190020002100  Scythe Mugen 2  Noctua NH-U12P  Zalman CNPS 10X Extreme  Zalman CNPS 10X Quiet  EKL Nordwand  Tuniq Tower 120 Extreme  Noiseblocker Twintec  Prolimatech Megahalems (Scythe S-Flex „G“)  Noctua NH-D14 (Doppellüfter)  Noctua NH-D14 (nur NF-P14)  Thermalright IFX-14 (NF-P14)  Scythe Grand Kama Cross  Coolink Corator DS  Scythe Yasya (Slip-Stream)  Prolimatech Armageddon (1 x Scythe 140-mm)  Prolimatech Armageddon (2 x Scythe 140-mm)  Danamics LMX Superleggera SilenX  Akasa Nero-S

Die Temperaturwerte dieser Seite stellen das arithmetische Mittel der vier Prozessorkerntemperaturen unter Volllast dar.

Auf der nächsten Seite: Fazit