Lenovo IdeaPad S12 ION & Samsung N510 im Test : Ion-Netbooks im Vergleich

, 51 Kommentare
Lenovo IdeaPad S12 ION & Samsung N510 im Test: Ion-Netbooks im Vergleich

Der Markt für mobile Wegbegleiter wächst immer weiter. So müsste für jeden etwas dabei sein, könnte man meinen. Doch je größer die Angebotsvielfalt, desto schwerer fällt die Entscheidung. In diesem Vergleichstest widmen wir uns zwei besonderen Exemplaren aus dem Netbook-Segment. Ob sie wirklich in diese Schublade gehören, ist umstritten. Mit Bildschirmdiagonalen von 11,6 beziehungsweise 12,1 Zoll ließen sie sich durch ihre Größe problemlos als Subnotebook betiteln. Doch für den Aufstieg in diese Liga bedarf es auch entsprechender Leistung – ein Kriterium, das unsere Herausforderer nicht erfüllen können. Mit den Netbooks haben sie nämlich den dort häufig zum Einsatz kommenden Intel-Atom-Prozessor aus der „Diamondville“-Serie gemein. Doch die Werbung verspricht mehr: Der Nvidia-ION-Chipsatz (ComputerBase-Test) bringt eine Grafiklösung mit, die 3D-Anwendungen und HD-Videos im Vergleich zu herkömmlichen Netbooks bis zu zehnmal schneller beschleunigen soll.

In unserem Test wollen wir herausfinden, ob das Samsung N510-anyNet und das Lenovo IdeaPad S12 ION die Anforderungen erfüllen. Ganz besonders möchten wir uns aber der Handhabung und dem Komfort im Alltag widmen. Wie viele Stunden kann man mit den Geräten arbeiten? Kann man sie per HDMI als Wiedergabegerät im Wohnzimmer nutzen? Erwarten den Kunden unangenehme Überraschungen? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen werden wir auf den folgenden Seiten versuchen zu finden.

IdeaPad S12 ION und N510
IdeaPad S12 ION und N510
IMG_6691
IMG_6691
IMG_6865
IMG_6865

Auf der nächsten Seite: Diverses