News : Übernahmegerüchte um ARM durch Apple

, 89 Kommentare

Aktuell kocht die Gerüchteküche nicht nur in Bezug auf das kommende iPhone hoch. Es stehen auch Übernahmegerüchte auf der Tageskarte. Dieses Gericht braucht lediglich eine einzige Zutat – ARM Holding – die bald durch Apple übernommen werden könnte.

Das Technologieunternehmen, welches mit seinen Chip-Designs die Grundlage für die Prozessoren der meisten Smartphones liefert, soll angeblich schon bald für etwa acht Milliarden US-Dollar den Besitzer wechseln. Dieser Schritt wäre eine verständliche Konsequenz aus der bereits langjährigen Zusammenarbeit zwischen Apple und ARM. So wird aktuell nicht nur das iPhone, sondern auch das iPad mit Prozessorarchitektur aus dem Hause ARM betrieben.

Obwohl es sich dabei lediglich um Gerüchte handelt, hat der Aktienkurs der ARM Holding mit einem Plus von rund acht Prozent bereits darauf reagiert. Generell befindet sich diese Übernahme für Apple durchaus im Bereich des Möglichen. Die Kalifornier besitzen rund 40 Milliarden US-Dollar an Reserven. Eine solche Übernahme hätte für Apple vor allem zwei Vorteile: Zum einen könnte man die Prozessor-Produktion für Geräte aus dem eigenen Hause dirigieren, zum anderen könnte Apple seinen Konkurrenten den Zugang zu Prozessoren von ARM erschweren oder sogar verhindern. Was an den Gerüchten dran ist, muss sich allerdings erst noch zeigen.