11/11 Grafikkarten-Treiber : ATi Catalyst 10.4 im Test

, 85 Kommentare

Performancerating

Kommen wir nun abschließend zum Performancerating. Durch dieses soll es erleichtert werden, alle Ergebnisse auf einen Blick zusammengefasst zu bekommen. Da der synthetische Benchmark (sprich der 3DMark Vantage) in dem Testparcours über keine Spiele-Engine verfügt und somit keine realistische Aussage über die Geschwindigkeit in 3D-Titeln wiedergibt, haben wir diese Applikation aus dem Rating herausgenommen.

Rating - 1920x1200 1xAA/1xAF
Angaben in Prozent
    • ATi Catalyst 10.3
      100,0
    • ATi Catalyst 10.4
      100,0
    • ATi Catalyst 10.2
      98,1
    • ATi Catalyst 9.10
      95,2
    • ATi Catalyst 9.12
      94,9
    • ATi Catalyst 10.1
      94,5
    • ATi Catalyst 9.11
      94,5
Rating - 1920x1200 4xAA/16xAF
Angaben in Prozent
    • ATi Catalyst 10.3
      100,4
    • ATi Catalyst 10.4
      100,0
    • ATi Catalyst 10.2
      97,3
    • ATi Catalyst 9.10
      95,3
    • ATi Catalyst 9.11
      95,0
    • ATi Catalyst 10.1
      94,7
    • ATi Catalyst 9.12
      94,4

Fazit

Mit dem Catalyst 10.3 hatte ATi die Performance der Radeon-HD-5000-Karten ein gutes Stück erhöhen können, was sicherlich nicht nur zufällig zeitgleich mit dem Erscheinen der GeForce-GTX-400-Serie von Nvidia geschehen ist. Mit dem Catalyst 10.4 gibt es nun wieder leichte „Facelifting“-Kost.

In Sachen Performance ähnelt der Catalyst 10.4 stark dem Vorgänger und rendert im Durchschnitt auf einer Radeon HD 5870 unter 1920x1200 ohne Anti-Aliasing sowie der anisotropen Filterung gleich schnell. Mit den beiden qualitätssteigernden Features muss die neue Software minimal zurück stecken, was aber zu vernachlässigen ist. Einzig in Colin McRae Dirt 2 (DX9) mit aktiver Kantenglättung (drei Prozent) und in Crysis Warhead ebenfalls mit angeschaltetem Anti-Aliasing (vier Prozent) gibt es zu Gunsten des Catalyst 10.3 größere Unterschiede.

Der ATi Video Converter sollte nun theoretisch auch in der Advanced-Ansicht für jeden zu sehen sein, was bis jetzt nur der Basic-Ansicht vorbehalten war. Allerdings wollte bei uns das Menü nicht auftauchen. Davon abgesehen sind uns mit dem Catalyst 10.4 keine Probleme unter gekommen.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.