News : Globalfoundries mit weiteren Expansionsplänen

, 21 Kommentare

Globalfoundries, derzeit mit AMDs ehemaligen Fabriken gut im Geschäft, hat weitere Expansionspläne angekündigt. Dies ist insbesondere eine Kampfansage an den Marktführer TSMC, die mit ihrer geplanten dritten „Gigafab“ massiv aufrüsten.

Um gleich einmal klarzustellen, was Sache ist, warf Mojy Chian von Globalfoundries einige Zahlen in den Topf. Die Werke in Dresden seien demnach in der Lage 60.000 Wafer im Monat zu produzieren, hinzu kommt die Fabrik in Singapur, die noch einmal 50.000 Wafer im Monat leistet. Die im Bau befindliche Fabrik im US-Bundesstaat New-York soll es zu Beginn auf etwa 42.000 Wafer im Monat bringen.

Auch wenn diese Zahlen im Vergleich zur „Gigafab“ von TSMC, die allein 100.000 Wafer pro Monat fertigen soll, eher gering aussehen, verwies Globalfoundries auf die Fertigungsweise der modernen Technologien. Die Kosten für die Entwicklung einer neuen Fertigungsweise ist nur der eine Punkt, viel wichtiger sei es, diese so schnell wie möglich in hoher Stückzahl auf den Markt bringen zu können. Genau in diesem Punkt sieht man sich bei Globalfoundries gut aufgestellt.

Wie gut es jedoch wirklich ist, wird sich im kommenden Jahr zeigen, wenn die ersten 32-nm-Prozessoren für AMD in den Handel kommen sollen. Ob jedoch auch gleich High-End-Grafikchips folgen, ist unsicher. TSMCs Probleme in der 40-nm-Fertigung haben auch bei Globalfoundries Wirkung gezeigt.

Von anderer Stelle kommen weitere Gerüchte über die Expansionspläne. Boris Petrov, Analyst der Petrov Group und ehemaliger hochrangiger Mitarbeiter von Chartered Semiconductor, die jetzt zu Globalfoundries gehören, glaubt an eine (teilweise) Übernahme der IBM-Fabriken. Dagegen spricht jedoch das Gerücht, dass die Scheichs hinter Globalfoundries eine erste Fabrik in ihrer Heimat Abu Dhabi errichten wollen. Denn dass das Öl nicht ewig hält und man ein Standbein für die Zukunft braucht, wissen diese Leute am allerbesten.

Fest steht heute aber wohl schon eines: Egal wie die aktuellen Gerüchte und Expansionspläne aussehen, mit Globalfoundries dürfte TSMC in den kommenden Jahren eine ernstzunehmende Konkurrenz bekommen.