HP bestätigt Tablet-PC mit webOS für Ende 2010

Jan-Frederik Timm
8 Kommentare

Taiwanischen Medien zufolge hat Monty Wong, Vice President von Hewlett Packard, die Verfügbarkeit eines Tablet-PCs auf webOS-Basis noch für das laufende Fiskaljahr, das im Oktober endet, angekündigt. Damit scheinen Gerüchte, dass HP ein entsprechendes Modell rechtzeitig vor Weihnachten vorstellen wird, Bestätigung zu finden.

[Anzeige: Opera ist dein persönlicher Browser mit kostenlosem VPN, Messenger und Crypto-Wallet – für Smartphone und PC. Jetzt Opera herunterladen!]

Neben Apples iPad mit iPhone OS, diversen angekündigten Tablet-PCs auf Google-Android-Basis und Microsoft Windows wird der Wettstreit um die beste Tablet-PC-Plattform somit noch in diesem Jahr um einen vierten Mitstreiter reicher.

HP hatte Smartphone-Hersteller Palm Ende April 2010 für 1,2 Mrd. US-Dollar erworben und damit Zugriff auf Palms letzte Betriebssystementwicklung webOS erhalten. Nur zwei Tage später gab der Hersteller bekannt, auf hauseigenen Tablet-PCs nicht auf Microsofts Windows 7 setzen zu wollen.

Nach vollendeter Übernahme Ende Juli wird HP weitere Informationen zum Tablet-PC mit webOS bekannt geben.