News : Portables Ladegerät Power Fort von Choiix

, 23 Kommentare

Die Zielgruppe dieses Wegbegleiters wurde vom Hersteller klar mit „für Road Warrior“ festgelegt. Prinzipiell handelt es sich beim Power Fort um einen kleinen Zusatzakku, der unterwegs mobile Endgeräte per USB-Anschluss aufladen kann.

Neben dem konventionellen USB-Anschluss steht auch ein Mini-USB-Anschluss zur Verfügung, womit neben kompatiblen Geräten wie iPad, iPhone oder PlayStation Portable auch die meisten Smartphones sowie Navigationssysteme geladen werden können. Damit auch zu jeder Zeit die Anschlüsse gefunden werden können, sind drei weiße LEDs integriert, welche sich separat ein- und ausschalten lassen. Der enthaltene Lithium-Polymer-Akku leistet maximal zehn Wattstunden und kann über ein mitgeliefertes USB-Kabel erneut geladen werden. Laut Hersteller entscheidet eine Elektronik im Inneren ob während des eigenen Aufladevorgangs zusätzlich ein externes Gerät geladen werden kann oder nicht. Auch Sicherheitsfunktionen wie Überladungsschutz, Tiefentladungsschutz, Kurzschlussschutz und Übertemperaturschutz sind integriert.

Choiix Power Fort
Choiix Power Fort

Das Choiix Power Fort wird ab Ende Mai in zwei verschiedenen Versionen erhältlich sein: einer Grundversion, welche nur ein USB-Kabel im Lieferumfang enthält, sowie einer „Advanced“-Version, bei der auch ein AC-USB-Adapter und ein Kfz-Adapter beiliegen. Der Kostenpunkt wird bei etwa 40 respektive 50 Euro liegen.