2/5 HTC Legend : Stilvolles Smartphone im Alu-Gewand

, 73 Kommentare

Legend im Überblick

Optik & Verarbeitung

Lange Zeit galten HTC-Smartphones als auf Funktionalität ausgelegte Technikgeräte, die im Idealfall eine gute Verarbeitungsqualität aufwiesen, aber nie zur Gänze die Kriterien eines „Style“-Objektes erfüllten. Da diese Kriterien mit Blick auf den Erfolg bei der Kundschaft durchaus relevant sind – der Erfolg des Lifestyle-Überfliegers Apple beweist dies eindrucksvoll – scheint es nur naheliegend, dass die Verantwortlichen bei HTC versuchen, nun auch in dieser Hinsicht aufzuholen.

Und: Die Optik und Verarbeitung des Legend kann, insbesondere im Vergleich zum Vorgängermodell Hero, definitiv als Beleg dafür dienen. Mit einem en bloc gefrästen Alu-Body und dezent abgerundeten Ecken gehört das Äußere des Gerätes schon bei der ersten Live-Betrachtung nicht nur innerhalb des HTC-Portfolios zu den ganz großen Hinguckern. Das aus einem Stück gefräste Alu-Case sieht aber nicht nur gut aus, sondern macht auch einen sehr robusten Eindruck. Hinzu kommt, dass die grundsätzliche Verarbeitungsqualität – auch abseits des prächtigen Unibodys – ohne Abstriche überzeugen kann. In dieser Hinsicht wird HTC den mit dem Legend verbundenen Versprechungen also gerecht.

HTC Legend - Seitenansicht
HTC Legend - Seitenansicht

Löblich ist in diesem Zusammenhang auch, dass der erste Start weiterhin kinderleicht von der Hand geht. Wie bei anderen HTC-Geräten ist auch das Legend im unteren Bereich leicht abgewinkelt. Dies stellt weiterhin ein Merkmal dar, das sich unter Design-Gesichtspunkten fabelhaft diskutieren lässt. Einer explizit subjektiven Ansicht nach findet sich hier trotz des gegenüber dem Hero geringeren Winkels nach wie vor eine designtechnische Schwäche, die aber selbstredend keinerlei Rolle spielt, wenn diese Ansicht nicht geteilt wird.

HTC Legend- Rückseite
HTC Legend- Rückseite

Relevant ist der Knick aber auch deswegen, weil sich auf dieser Höhe der Rückseite eine Kunststoffblende findet, die sich ohne Probleme aufschieben lässt, sodass SIM-Karte, microSD (eine 2-GByte-Karte wird mitgeliefert) und Akku binnen weniger Minuten installiert werden können. Hier findet sich tatsächlich der einzige Zugang – weitere Schrauben oder Keile weist die Verkleidung nicht auf. Die erste Inbetriebnahme und auch der nachträgliche Tausch dieser grundlegenden Komponenten ist also gut gelöst, zumal im letzteren Fall der Akku im Schacht verbleiben kann. Einzig die unter der Blende befindliche Halterung (siehe Bild oben) macht aufgrund der zwei extrem schmalen Plastikschaniere einen nicht ganz geheuren Eindruck – hier ist Vorsicht geboten, auch wenn man sie eher selten bedienen wird.

Trotz dieser kleinen Einschränkung hinterlässt das Legend in Sachen „Optik und Verarbeitung“ einen äußerst soliden Eindruck und passt mit eher schlanken Maßen von 108 x 53 x 14 (L x B x H in mm) und einem Gewicht von rund 120 Gramm zudem auch noch wunderbar in jeder Hosentasche.

Auf der nächsten Seite: Bedienung & Oberfläche