News : Acer bringt fünf neue TFTs mit DVB-T-Tuner

, 15 Kommentare

Mit der neuen M0-Serie bringt Acer pünktlich zur anstehenden IFA ein weitere Multimedia-TFTs auf den Markt. Die LCDs adressieren in erster Linie Multimedia-Freunde, die ein vielseitig einsetzbares Display mit TV-Funktion suchen.

Die neuen Modelle sollen breiten Funktionsumfang, Design und innovative Technologie verbinden. Um den Anwendern das für ihre Anforderungen ideale Gerät zur Verfügung zu stellen, stehen die LCDs in drei Bildschirmdiagonalen zur Auswahl: 48,3 cm (19 Zoll), 50,8 cm (20 Zoll) und 58,42 cm (23 Zoll). Die Displays im 16:9-Format verfügen über TN-Panel mit LED-Backlight, die neben Blickwinkeln von bis zu 170 Grad vor allem einen niedrigen Energieverbrauch in Verbindung mit kontrastreichen Bildern gewährleisten sollen. Die Auflösungen der fünf TFTs lieben bei 1.366 x 768 Pixeln (Acer M190HQDL) oder 1.600 x 900 Pixeln (Acer M200HDL, Acer M200HML) oder 1.920 x 1.080 Pixeln (Acer M230HDL, Acer M230HML).

Acer M0-Serie

Das Kontrastverhältnis beziffert der Hersteller mit dynamischen 1.000.000:1, den normalen Wert gibt man nicht preis. Er dürfte jedoch bei typischen 1.000:1 liegen. Die Reaktionszeit gibt man mit 5 ms an, die Helligkeit liegt bei allen fünf Modellen bei 250 cd/m². Der integrierte DVB-T-Tuner mit HD- und SD-Tuner-Optionen komplettiert die umfassende Ausstattung und macht das Display zu einem vollwertigen Fernseher, mit dem der Kunde TV-Programme genießen kann. Hinsichtlich der Schnittstellen bieten die LCDs VGA, Component, SCART, S-Video, ein USB-Anschluss und HDMI.

Die Bildschirme lassen sich lediglich 20 Grad Grad neigen, eine Höhenverstellbarkeit gibt es nicht. Die neuen Displays sind ab sofort zu folgenden unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen (inkl. MwSt.) im Handel erhältlich: 219 Euro (Acer M190HQDL), 259 Euro (Acer M200HDL), 269 Euro (Acer M200HML), 309 Euro (Acer M230HDL) und 319 Euro (Acer M230HML). Der wesentliche Unterschied: Während die HDL-Ausgaben nur MPEG 2 wiedergeben, beherrschen die HML-Varianten H.264 und MPEG 4.