News : Blick auf neuen Intel-Chipsatz und -Sockel

, 58 Kommentare

Mainboards für die kommenden Prozessoren aus der „Sandy Bridge“-Familie gibt es auf der Computex beinahe an jeder Ecke, doch einen wirklichen Blick gestattet quasi keiner der Hersteller. Ausnahmen bestätigen jedoch wie immer die Regel.

Bei Jetway gibt es ein frühes Sample eines der kommenden Mainboards zu begutachten. Dabei lässt man auch einen genaueren Blick auf die kommende Zwei-Chip-Lösung zu. Denn wie schon bei der aktuellen „5 Series“ – der X58 ausgenommen – gibt es keine traditionelle North- und Southbridge mehr, alle wichtigen Funktionen werden durch eine Ein-Chip-Lösung und den Prozessor selbst gesteuert.

„6 series“-Mainboard von Jetway
„6 series“-Mainboard von Jetway
Der neue Chipsatz
Der neue Chipsatz

Auch den neuen Sockel LGA1155 kann man sich etwas genauer ansehen. Wie bereits berichtet, sind die Unterschiede zum nicht einmal ein Jahr alten Sockel LGA1156 auf den ersten Blick quasi nicht vorhanden, intern jedoch riesig. Um Verwechslungen zu vermeiden, hat Intel deshalb die zwei Aussparungen des Prozessors an den Seiten in der Position leicht verändert. Dies hat zur Folge, dass ein 1156-Prozessor nicht in den Sockel 1155 passt – und umgekehrt.

Der neue Sockel LGA1155
Der neue Sockel LGA1155
Der neue Sockel LGA1155
Der neue Sockel LGA1155

Die Vielzahl an Mainboards auf der Messe zeigt, dass man in diversen Fällen wohl noch in diesem Jahr die eine oder andere Lösung zu Gesicht bekommen könnte. Denn dass alle Hersteller wirklich bis zum Beginn des kommenden Jahres warten, scheint ein halbes Jahr vorab kaum glaubwürdig.