News : „Bulldozer“- und „Bobcat“-Details von AMD in Kürze

, 77 Kommentare

„Bulldozer“ und „Bobcat“ – zwei Codenamen, die bereits seit Jahren im Prozessorgeschäft umherschweifen. Im kommenden Jahr sollen sie wirklich endlich für jedermann greifbar werden, so dass AMD im Rahmen des „Hot Chips 22“-Symposiums einige Details bezüglich der neuen CPUs darbieten wird.

Offizieller Starttermin für die Prozessoren der „Bulldozer“- und auch „Bobcat“-Familie ist das erste Halbjahr 2011 – dies hatte AMD höchstpersönlich nochmals auf der Computex 2010 vor gut drei Wochen bestätigt. Wirklich viele Details zu den kommenden CPUs gibt es auch noch nicht, lediglich einige erste Blockschaltbilder, die AMD bereits Ende des letzten Jahres publiziert hatte. Tiefgründigere Informationen wird man in den kommenden Monaten anbieten, so unter anderem auf dem „Hot Chips“-Symposium, genauer gesagt am 24. August in der finalen Session.

Hot Chips - Tag 2, Session 7
Hot Chips - Tag 2, Session 7

Neben AMD und Intel, die über ihren kommenden Zehn-Kern-Prozessor sprechen, werden auch IBM, ARM und Nvidia einige technische Details ihrer aktuellen und zukünftigen Produkte offenlegen.