News : SDXC-Karte mit 64 GB von Kingston

, 24 Kommentare

Die Konkurrenz hat teilweise bereits vor Monaten die ersten SDXC-Speicherkarten (Secure Digital eXtended Capacity) vorgestellt, nun zieht auch Kingston mit einem ersten Class-10-Modell mit 64 GB nach. SDXC ist der Nachfolger des SDHC-Standards und erlaubt theoretisch ein Speichervolumen von bis zu 2 TB.

Kingstons SDXC-Karten entsprechen dem SDA Memory Card Standard Version 3.01, UHS-1. UHS-1 steht dabei für Ultra-High Speed Bus 1, der neuen Architektur der SDXC-Karten. Diese Architektur ermöglicht theoretisch maximale Transferraten von bis zu 104 MB/s und soll zukünftig sogar 300 MB/s schaffen. Die Kingston-Karten erreichen jedoch „nur“ bis zu 60 MB/s beim Lesen und bis zu 35 MB/s beim Schreiben. Die Karten sollen ab Ende Juni zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 488 Euro in den Handel kommen. Auch wenn der Preis im Handel letztlich niedriger ausfallen dürfte, sind die bereits erhältlichen Produkte von SanDisk und Panasonic noch deutlich günstiger. Allerdings bieten sie mit maximalen Transferraten von 15 respektive 22 MB/s auch eine deutlich niedrigere Performance. Die gleich schnellen Toshiba-Karten, die bereits im vergangenen August vorgestellt wurden, werden hierzulande noch immer nicht gelistet.

SDXC-Class-10-Karte mit 64 GB von Kingston
SDXC-Class-10-Karte mit 64 GB von Kingston