News : Stellt Acer sein „Ion 2“-Netbook ein?

, 13 Kommentare

Gerade einmal zwei Wochen ist es her, da hat Acer zur Computex 2010 seine Netbook-Serie für den aktuellen Markt gezeigt. Mit dabei auch eines der viel versprechendsten Modelle, das Acer Aspire One 532G, welches die aktuelle Atom-Technologie von Intel mit Nvidias neuer Ion-Lösung paart.

Auf dem Papier und auch in Tests vor Ort machte das Netbook wahrlich keine schlechte Figur. Die Grafikumschaltung nach dem Optimus-Prinzip von Nvidia klappte problemlos, weshalb die Gerüchte über die Einstellung des Modells schwer nachzuvollziehen sind. Denn geht es eben nach diesen, sollen wohl Treiberprobleme einen nicht unerheblichen Teil der Schuld tragen, warum Acer das Modell komplett gestrichen hat.

Acer Asprire One 532G
Acer Asprire One 532G
Acer Asprire One 532G
Acer Asprire One 532G
Acer Asprire One 532G

Da das Produkt erst einmal das einzige von Acer war, welches die Netbook-Technik von Intel mit einer Grafiklösung von Nvidia paart, ist es fraglich, wie der Hersteller in Zukunft weiter verfährt. Auch der große Konkurrent Asus hat in dem Segment aber bisher nur zwei Modelle gezeigt, die neue Ion-Grafik auf jeweils einem Netbook mit 10- oder 12-Zoll-Display mit den aktuellen Atom-Prozessoren kombinieren. Ob doch einige andere Faktoren noch eine Rolle spielen, seien es Fertigungskosten, Liefermengen der Bauteile o.ä., scheint deshalb nicht unwahrscheinlich, denn beide Hersteller bieten ansonsten schier unzählige Netbooks mit nahezu identischer Ausstattung an.