News : AMD bei TSMC weiterhin nur zweite Garde?

, 120 Kommentare

Ein aktueller Bericht des in der Regel sehr gut informierten Branchendienstes DigiTimes zufolge wird der Markt für Grafikkarten auch im zweiten Halbjahr dieses Jahres mit AMD-Grafiklösungen spärlich versorgt werden. Grund dafür soll einmal mehr Nvidia sein.

TSMCs Werke laufen seit Wochen am Rande ihrer Möglichkeiten, die Expansionspläne schreiten voran. Doch all' dies nutzt dem aktuellen Markt nicht viel, unter dem anscheinend AMD einmal mehr zu leiden hat. Bereits im Frühjahr wurde bekannt, dass Nvidia deutlich größere Teile der Produktion von TSMC für eigene Chips reserviert hat, was unter anderem an der langjährigen Zusammenarbeit und den gerüchteweise eher geringen Bestellmengen an Wafern von AMD liegen soll. Dies wird anscheinend auch für die aktuell anstehenden Produkte auf Basis des GF104, der als GeForce GTX 460 bereits am 12. Juli auf den Markt kommt, aber auch für die weiteren Mainstream-Lösungen GF106 und GF108 zutreffen. Mit diesen Produkten wird zum Ende des Sommers im August, respektive Anfang Herbst im September gerechnet.

An den Preisen wird sich unter anderem deshalb bei AMDs High-End-Portfolio vorerst wenig bis gar nichts tun. Der aktuelle Blick auf eine Beispielkarte zeigt dies auch. Kostet die Radeon HD 5870 im Referenzdesign zum Start Ende September/Anfang Oktober 2009 schon einmal knapp 320 Euro, liegt sie heute durchweg über 350 Euro.