News : App-Erstellung für Android künftig einfacher

, 39 Kommentare

Noch im Juli wird der Android Market, die Anlaufstelle für Software zum gleichnamigen Betriebssystem, die Grenze von 100.000 Apps überschreiten. Google möchte das im Vergleich zu Apples App Store schnellere Wachstum nun weiter fördern und bietet demnächst auch Laien die Möglichkeit, Applikationen zu erstellen.

Der „App Inventor“ kann dabei allerdings nur eine Hilfe zur Umsetzung von eigenen Ideen sein. Zwar bietet das Google-Tool auch die Möglichkeit, Daten wie die GPS-Position oder den Status verschiedener Sensoren auszulesen. Für aufwändige Apps in anspruchsvollem Design werden aber auch weiterhin Kenntnisse über Java und Android eine zwingende Voraussetzung sein.

Android App Inventor
Android App Inventor

Google könnte mit der Idee eines solchen Baukastens dennoch Erfolg haben. Viele Aufgaben lassen sich so recht komfortabel automatisieren und gerade solche Apps, die nur für den individuellen Anwender und nicht für eine breite Masse interessant sind, lassen sich nun leicht umsetzen. Anlass zur Sorge geben allerdings mögliche Einbußen bei der Qualität der im Android Market verfügbaren Apps, sollte zukünftig wirklich jeder Nutzer problemlos Apps zusammenbasteln können.

YouTube-Video: App Inventor in Action

Eine Vorschau auf den „App Inventor“ ist bei Google Labs zu sehen. Dort lassen sich auch bereits einige Anleitungen abrufen. Sofort einsetzen kann man das Tool allerdings noch nicht. Bislang verweist Google nach dem Login auf der Projektseite nur auf eine Veröffentlichung in Kürze. In den „kommenden Wochen“ werde man Nutzern den Zugriff darauf gewähren.