News : Blau-violetter 100-Watt-Laser für mehr Speicher?

, 72 Kommentare

Sony hat in Zusammenarbeit mit der Tohoku University den weltweit ersten blau-violetten Pulslaser mit einer Leistung von 100 Watt und extrem kurzen Pulsen mit einer Dauer von drei Pikosekunden entwickelt. Dieser könnte die Grundlage für die nächste Generation optischer Datenträger und die Nanofabrikation darstellen.

Die Spitzenleistung des Galiumnitrid-basierten Lasers mit einer Wellenlänge von 405 nm liegt mehr als 100 mal höher als bei den bisher stärksten Lösungen. Der Laser kann für einen optischen Prozess namens Zwei-Photonen-Absorption genutzt werden, der bei hochenergetischen optischen Pulsen auftritt. Dies könnte beispielsweise bei der Herstellung dreidimensionaler organischer und anorganischer Strukturen im Nanometerbereich oder auch für die nächste Generation optischer Datenträger mit hohen Kapazitäten ausgenutzt werden.

Strahl des blau-violetten Lasers
Strahl des blau-violetten Lasers

Sony hat die Anwendbarkeit auf eine mögliche nächste Generation optischer Datenträger bereits getestet, auf Plastik im Abstand von 3 µm Markierungen mit einem Spotdurchmesser von 300 nm erstellt und diese anschließend mit dem Laser gelesen. Die Markierungen heutiger Blu-ray Discs sind mit einem Spotdurchmesser von 580 nm im Vergleich deutlich größer.