Catalyst 10.7a für „AA“ in StarCraft 2 freigegeben

Volker Rißka 75 Kommentare

Nachdem bereits zum Start am Wochenanfang klar war, dass AMDs Grafiklösungen treiberseitig kein Anti-Aliasing in dem Blockbuster „StarCraft 2“ unterstützten, hat der Hersteller kurzerhand nachgebessert und einen Beta-Treiber veröffentlicht, der genau dieses Problem angeht.

Fortan wird also, wie bereits bei den Nvidia-Grafikkarten von Beginn an möglich, im Catalyst-Treiber 10.7a die Option bereitstehen, in StarCraft 2 Anti-Aliasing hinzu schalten zu können. Dieses Feature wird auf allen aktuellen Karten möglich sein, ab der Serie Radeon HD 2000, einschließlich deren mobiler Ableger. Der Download des Beta-Treibers ist aus dem Support-Bereich von AMD für Windows XP, Vista und Windows 7 möglich.

  75 Kommentare
Themen:
  • Volker Rißka E-Mail
    … schreibt seit dem Jahr 2002 über CPUs, deren Architekturen und Fertigungsverfahren sowie Mainboards und RAM.

Ergänzungen aus der Community

  • MaverickM 31.07.2010 02:01
    GPU-Überhitzungen? Wäre mir neu, wieso sollte das sein? "HappyMutant, post: 8227687
    Also ich spiel auf ner GTX 285 oder HD 5870 in 1920 und Ultra-Settings und da hitzt nix. "Volker, post: 8227699
    Ihr habt ja schon selber den Thread im Battle.net Forum gefunden... Mir ist das Problem auch erst aufgefallen als ich davon gelesen habe.

    Hab das dann mal ausprobiert. Und tatsächlich. Im Kampagnen-Menü (Hyperion) steigt die Temperatur der Karte locker um 10-12° innerhalb von 1-2 Minuten an.

    Wer allerdings ein ausreichend durchlüftetes System hat, sollte damit keine Probleme haben... Bei mir ging es bis auf maximal 77° bei einer HD5870. Das ist eh vollkommen unbedenklich.

    Und achja, die Changenotes des Hotfix Treiber listen auch "Improvements" für 4x CrossFire und Eyefinity.

    http://twitter.com/shaneparfitt/statuses/19939979490