News : Google beendet Vertrieb des Nexus One

, 19 Kommentare

Google hat bekannt gegeben, den Vertrieb des ersten eigenen Mobiltelefons „Nexus One“ in Kürze einzustellen. Das Nexus One, das bei HTC gefertigt wird, diente Google mit seiner Vorstellung Anfang Januar 2010 in erster Linie als Technologieträger für das Google-Smartphone-Betriebssystem Android 2.1.

Über Partner wie Vodafone in Europa oder KT in Korea soll das Gerät zwar weiterhin erhältlich sein, der Google-eigene Web Store wird die Pforten nach dem Abverkauf der letzten Exemplare indes schließen.

Bereits Anfang Juli hatte Google CEO Eric Schmidt verlauten lassen, dass man aktuelle keine Pläne für einen Nachfolger in der Tasche habe.

Ein eigenes Produkt, um den Markt zu erschließen und andere Hersteller zur Adaption zu bringen, könnte man sich bei Google allerdings erneut vorstellen, wenn es um das kommende Chrome OS für den Desktop-Einsatz geht. Dieses soll primär auf kleine PCs zielen. Die Grundlagen im bestehenden Markt seien dafür jedoch andere, gab Schmid zu Protokoll. Hardwarepartner stünden bereits jetzt bereit, passende Rechner auf Basis von Chrome OS zum Jahresende in den Handel zu schicken. Denn anders als die Telefonhersteller sind diese Unternehmen flexibler, ihre Hardware auch für andere Software fit zu machen. Als Alternative hat man jedoch auch bei Google eigene Pläne, die aber nur im Extremfall – der laut Schmid nicht eintreten wird – präsentiert würden.