News : Grafikkarten mit 28-nm-GPUs erst Ende 2011?

, 127 Kommentare

Aktuelle Grafikkarten setzen auf GPUs von AMD und Nvidia, die in 40 nm Strukturbreite gefertigt werden. Als nächster Schritt soll die 28-nm-Produktion folgen, die aber offenbar noch lange auf sich warten lässt. Erst Ende 2011 werden die ersten marktreifen 28-nm-GPUs erwartet.

Die beiden großen Auftragsfertiger TSMC und Globalfoundries wollen im nächsten Jahr den 28-nm-Prozess zur Herstellung von Grafikchips und anderen Halbleiterprodukten anbieten. Erste Tests mit 28 nm sollen noch in diesem Jahr beginnen. Allerdings muss das neue Produktionsverfahren im Laufe der Zeit erst soweit optimiert werden, dass eine Massenproduktion von komplexen Bauteilen wie GPUs – bei annehmbarer Ausbeute funktionsfähiger Chips (Yields) – möglich ist. Bis heute lassen AMD und Nvidia ihre GPUs bei TSMC fertigen. Das taiwanische Unternehmen hatte allerdings mit dem 40-nm-Prozess zu kämpfen, was zu Engpässen bei der Verfügbarkeit von AMDs DirectX-11-GPUs führte. Schon aus diesem Grund wolle TSMC bei 28 nm nichts überstürzen und das Verfahren langsam reifen lassen.

Vermutlich wird AMD die kommende GPU-Generation mit dem Codenamen „Northern Islands“ in 28 nm sowohl bei TSMC als auch bei Globalfoundries fertigen lassen. Sollte Globalfoundries mit dem 28-nm-Verfahren bessere Fortschritte machen als TSMC, könnte auch Nvidia Interesse an einer Kooperation mit Globalfoundries bei seinem Fermi-Nachfolger bekommen, obwohl dies in naher Zukunft wohl auszuschließen ist.

Für Ende 2010 wird bei AMD ein GPU-Refresh erwartet, das noch auf 40 nm setzt. Es soll die interne Bezeichnung „Southern Islands“ tragen und dabei keine völlig neue Architektur darstellen. Man vermutet, dass AMD die kommenden Grafikkarten als „ATI Radeon HD 6000“-Serie vermarkten wird, was aber bisher noch nicht bestätigt wurde.

Update 08.08.2010 14:56 Uhr  Forum »

Neue Informationen deuten darauf hin, dass 28-nm-GPUs bereits in der ersten Jahreshälfte 2011 erscheinen könnten. Gegenüber den Kollegen von The Register äußerte sich ein Sprecher von Globalfoundries zum 28-nm-Herstellungsprozess. Dabei sagte er, dass zum Jahresende erste Produkte im neuen Verfahren ihr Tape-Out erreichen und man Anfang 2011 mit der Produktion beginne. Daher sei es denkbar, dass sich fertige 28-nm-Produkte noch im ersten Halbjahr 2011 zeigen.

"For the 28nm process — aimed at both high performance and lower power devices — we will tape out products by the end of the year and start production in early 2011," says a company spokesman. "The timing of when you’ll see products is customer-dependent but it’s possible you could see them in [the first half of 2011]."

Die Wahrscheinlichkeit, dass AMD zu den ersten Kunden des 28-nm-Verfahrens zählt, ist groß. So könnten die Grafikchips der „Northern Islands“-Generation bereits zu den ersten Produkten zählen und somit früher als bisher angenommen erscheinen. Es wäre aber auch denkbar, dass zunächst ein „Southern Islands“-Shrink den Anfang macht. Diese Vorgehensweise konnte man beim 40-nm-Prozess bereits beobachten, wo AMD bei TSMC zuerst einen RV740-Chip für die Radeon HD 4770 produzieren ließ und erst später die ersten „Evergreen“-GPUs (RV870) für die Radeon HD 5800-Serie folgten.

Wir danken Michael
für die Einsendung dieser News!